Vorsichtsmaßnahmen für Produktallergien

So wie wir auf Katzenhaare, Pollen und Hausstaubmilben allergisch reagieren können, ist es auch möglich, dass wir gegen die natürlichen Substanzen in Raubmilben, Futtermilben und zusätzlichen Nahrungsprodukten allergisch sind. Auch wenn Sie nicht allergisch sind, jedoch über längere Zeit in engen Kontakt mit bestimmten Stoffen kommen, können Sie immer noch eine Allergie entwickeln. Auf dieser Seite erläutern wir Ihnen die Vorsichtsmaßnahmen, die Sie treffen können, um durch die oben genannten Produkte eventuell hervorgerufene allergische Reaktionen zu verhindern oder zu verringern.

Welche Produkte sind von Belang?

Es geht um Raubmilben, Futtermilben und zusätzliche Nahrungsprodukte, die von Koppert Biological Systems verkauft werden. Die Symbole auf der Produktverpackung zeigen Ihnen, welche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden können, um mögliche allergische Reaktionen zu verhindern.

Verhindern Sie eine Exposition durch Einatmen und Verschlucken, indem Sie eine Atemschutzmaske tragen.
Verhindern Sie eine Exposition über die Haut, indem Sie Schutzkleidung tragen, die Ihre Arme und Beine bedeckt.
Verhindern Sie eine Exposition über die Haut, indem Sie Handschuhe tragen.

Exposition und Vorsichtsmaßnahmen

Welche speziellen Vorsichtsmaßnahmen Sie ergreifen können, hängt davon ab, auf welche Weise Sie den Substanzen in diesen Produkten ausgesetzt sind:

Exposition durch Einatmen und Verschlucken
Um eine Exposition durch Einatmen und Verschlucken zu verhindern, empfehlen wir Ihnen, mindestens einen Atemschutz mit einem P3-Filter, vorzugsweise jedoch eine Vollmaske mit einem P3-Filter zu tragen.

Exposition durch Hautkontakt
Wenn die Gefahr einer Exposition über die Haut besteht, empfehlen wir Ihnen, Schutzkleidung zu tragen, die die Arme und Beine bedeckt (z. B. einen Einweg-Overall). Außerdem raten wir Ihnen, Ihre Hände mit Handschuhe zu schützen.

Ausbringung mit Verblasgerät

Wenn Sie ein Verblasgerät benutzen, vermeiden Sie direkten Kontakt und stellen Sie sicher, dass sich niemand in dem direkten Luftstrom des Gerätes befindet.

Hygiene

Wenn Sie Ihre Arbeit beendet haben, ziehen Sie Ihre Handschuhe, Schuhe und Kleidung aus und nehmen Sie erst danach Ihre Atemschutzmaske ab. Reinigen Sie Ihre Kleidung und Schuhe wenn möglich an Ihrem Arbeitsplatz und nehmen Sie sie nicht mit nach Hause, um zu verhindern, dass Sie die Allergene und andere Partikel verbreiten. Wenn Sie Ihre Kleidung zum Waschen mit nach Hause nehmen, feuchten Sie Ihre Kleidung am Arbeitsplatz an und transportieren Sie sie in einem geschlossenen Plastikbeutel. Durch das Anfeuchten der Kleidung in dem Plastikbeutel wird verhindert, dass sich Allergene und andere Partikel in der Luft verteilen, wenn Sie den Beutel öffnen.

Mögliche Reaktionen und Behandlung

Wenn Sie jedoch mit Substanzen in den oben genannten Produkten in Kontakt kommen und sich herausstellt, dass Sie allergisch darauf reagieren, können Symptome in Bezug auf Haut (zum Beispiel rote, juckende Haut oder allergisches Ekzem), Nase (zum Beispiel niesen, laufende Nase oder juckende Nase) oder Augen (zum Beispiel juckende oder wässerige Augen) auftreten.

Wenn sich bei Ihnen Symptome zeigen oder Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Gesundheits- und Sicherheitsdienst oder an Ihren Arzt. Im Fall einer lebensbedrohlichen Situation rufen Sie sofort den medizinischen Notdienst zu Hilfe.

Ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren

Jeder Mensch ist unterschiedlich empfindlich. Allergieprobleme können nur ein paar Wochen nach dem ersten Kontakt auftreten oder erst Jahre später. Nicht jeder, der Allergenen ausgesetzt ist, wird eine Allergie entwickeln. Es ist in der Praxis schwierig zu bestimmen, welche Substanz eine allergische Reaktion hervorrufen wird. Eine Allergie kann auch durch andere Auslöser oder durch eine Kombinationen mehrerer Auslöser aus Ihrem Umfeld (Pollen, Kleie oder anderen flüchtigen Substanzen in Ihrem Umfeld) hervorgerufen werden. Sie müssten einen Allergietest durchführen lassen, um zu ermitteln, auf welche Substanz Sie allergisch reagieren.

Diese Hinweise dienen lediglich Informationszwecken und ersetzen auf keinen Fall die Diagnose oder Behandlung eines Gesundheitsproblems durch einen Arzt. Wenn Sie ein gesundheitliches Problem haben oder vermuten, konsultieren Sie bitte einen Arzt.

Diese Informationen wurden gemeinsam mit dem Gesundheits- und Sicherheitsdienst ‘Arbodienst Perspectief' zusammengestellt.

FAQ Produktallergien

Welche Produkte sind von Belang?

Es geht um Raubmilben, Futtermilben und zusätzliche Nahrungsprodukte. Die Symbole auf der Produktverpackung zeigen Ihnen, welche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden können, um mögliche allergische Reaktionen zu verhindern.

Ist der Umgang mit den obigen Produkten schädlich?

Nein, der Umgang mit diesen biologischen Produkten ist nicht schädlich. Wenn Sie jedoch empfindlich auf die natürlichen Substanzen in einem dieser Produkte reagieren, können Sie unter Umständen eine Allergie entwickeln. Sie könnten diese Allergie mit einer Allergie gegen Katzenhaare, Pollen oder Hausstaubmilben vergleichen. Wir empfehlen Ihnen, die oben erläuterten Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um zu verhindern, dass Sie möglicherweise eine Allergie entwickeln.

Ich arbeite mit diesen Produkten. Bedeutet dies, dass ich allergisch darauf werde?

Nein, der Umgang mit diesen Produkten bedeutet nicht, dass Sie allergisch darauf werden. Jeder Mensch ist unterschiedlich empfindlich. Nicht jeder wird eine Allergie entwickeln.

Sind die oben genannten Vorsichtsmaßnahmen obligatorisch?

Nein, die oben aufgeführten Vorsichtsmaßnahmen werden empfohlen, um zu verhindern, dass eine mögliche Allergie entsteht.

Einer meiner Kollegen war in Kontakt mit den oben genannten Produkten und es zeigen sich Symptome bei ihm. Was sollte ich tun?

Kontaktieren Sie in diesem Fall oder in ähnlichen Fällen Ihren Gesundheits- und Sicherheitsdienst oder Ihren Arzt.

Ich arbeite mit den oben aufgeführten Koppert Produkten und es zeigen sich Symptome bei mir. Wie kann ich wissen, ob die Symptome durch die Produkte verursacht wurden?

Es ist in der Praxis schwierig zu bestimmen, welche Substanz eine allergische Reaktion hervorruft. Eine Allergie kann auch durch andere Auslöser oder durch eine Kombinationen mehrerer Auslöser aus Ihrem Umfeld (Pollen, Kleie oder anderen flüchtigen Substanzen in Ihrem Umfeld) hervorgerufen werden. Es muss ein Allergietest durchgeführt werden, um zu ermitteln, auf welche Substanz Sie allergisch reagieren.

Ich habe eine Frage zu der obigen Empfehlung; an wen kann ich mich wenden?

Wenn sich die Frage nicht auf medizinische Aspekte bezieht, können Sie Ihren Koppert Berater kontaktieren.

Literatur

Arbo, R., Meern, D., de Rooij, A., Tamsma, P., en Longaandoeningen, K. C. A., Folgering, G. H., ... & Secretariaat, S. E. VEILIG WERKEN MET BIO-BESTRIJDERS.

de Groot, H. (2003). De prevalentie van beroepsallergie bij werkers in de paprikateelt. TBV–Tijdschrift voor Bedrijfs-en Verzekeringsgeneeskunde, 11(2), 47-52.

Van Toorenenbergen, A. W., & Dieges, P. H. (1984). Occupational allergy in horticulture: demonstration of immediate-type allergic reactivity to freesia and paprika plants. International Archives of Allergy and Immunology, 75(1), 44-47.

Gisele Groenewoud, Occupational Allergy in Horticulture/Beroepsallergie in de glas- en tuinbouw, Rotterdam, 2004, ISBN 90-90 185 25-9.

Bælum, J., Enkegaard, A., Doekes, G., Skov, P. S., Kjærstad, M. B., & Sigsgaard, T. (2007). Health effects of predatory beneficial mites and wasps in greenhouses. Danish Environmental Protection Agency.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Informationen zu Ihren Kulturpflanzen direkt per E-Mail

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und unterliegt der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von Google.
Scrolle nach oben