Aculops lycopersici

Tomatenrostmilbe

Allgemeines

Die Tomatenrostmilbe (Aculops lycopersici, in älteren Publikationen auch Vasates lycopersici, Vasates destructor und Phyllocoptes destructor genannt) gehört zur Familie der Gallmilben Eriophyidae. Sie bildet keine Gallen, sondern lebt frei (wandernd) auf Tomatenpflanzen. Aculops lycopersici wurde erstmalig in Australien entdeckt und kommt überall vor, wo Tomaten angebaut werden. Weitere Mitglieder der Pflanzenfamilie Solanaceae sind in geringerem Maße betroffen.

Die Tomatenrostmilbe ist in allen Lebensstadien extrem klein und schwer zu beobachten. Sie ist länglich (torpedoförmig), weich und segmentiert. Der Körper erscheint zweigeteilt: der Kopf mit den Mundwerkzeugen zum restlichen Körper. Alle mobilen Stadien der Tomatenrostmilbe haben nur zwei Beinpaare, während andere Milbengruppen vier Paare besitzen.

Die Eier haben einen Durchmesser von etwa 0,05 mm und werden auf der Blattunterseite, auf Blattstielen und Stängeln im unteren Bereich der Pflanzen abgelegt. Direkt nach der Eiablage sind sie cremeweiß, werden aber mit zunehmendem Alter gelb gefleckt. Die Milben haben zwei Nymphenstadien, in denen sie manchmal als Larve (1. Phase) und als Nymphe (2. Phase) bezeichnet werden. Im ersten Nymphenstadium hat das Insekt eine transparent weiße Farbe und ist ca. 0,1 mm lang. Normalerweise entwickelt es sich innerhalb von einem Tag weiter zum zweiten Stadium. Alle Lebensphasen sehen sich sehr ähnlich. Die adulten Tiere entwickeln sich nach etwa zwei oder drei Tagen. Sie sind cremefarben bis orangegelb, keilförmig und sehr klein (etwa 0,17 mm lang), wobei die Männchen etwas kleiner sind als die Weibchen.

So bekämpfen Sie die Tomatenrostmilbe

Mehr Informationen über die Tomatenrostmilbe