Vidi Terrum

Vidi Terrum Pflanzenextrakt mit einer besonderen Zusammensetzung an Aminosäuren und Peptiden

Verwenden Sie Vidi Terrum für:

Stimuliert die Abwehrmechanismen und die Widerstandsfähigkeit der Kultur

Verpackung:

Vidi Terrum wird als Flüssigformulierung in 5-Liter- und 20-Liter-Kanistern verkauft (landesspezifisch).

Allgemeine Informationen

Anwendungsgebiet von Vidi Terrum

  • Aufrechterhaltung einer positiven Stoffwechselbilanz 
  • Proteinsynthese in Zeiten hoher Nachfrage 
  • Vermeidung von Pflanzenstress und Erholung nach Stress 
  • Assimilataufnahme und -transport in den Entwicklungsphasen der Pflanze 
  • Befruchtungs- und Fruchtbildungspotenzial

Wirkungsweise von Vidi Terrum

Zur Proteinsynthese in ihren Blättern braucht die Pflanze unter anderem Kohlenhydrate und Stickstoff. Diese Proteine sind wichtig zur Stärkung der Zellwände, für die Enzymaktivität und die Informationsweiterleitung in der Pflanze.  Die Proteinsynthese beginnt mit der Bildung von Aminosäuren. Eine Pflanze ist in der Regel selbst in der Lage, die wichtigsten Aminosäuren zu bilden. Eine gesunde Mischung natürlicher L-Aminosäuren unterstützt die effiziente Proteinsynthese, insbesondere bei suboptimalen Bedingungen.

Mit einer effizienteren Proteinsynthese sind zahlreiche Vorteile verbunden. So werden zum Beispiel weniger Nitrate gebildet und dadurch weniger Schädlinge angezogen, das Pflanzen- und Assimilatgleichgewicht wird verbessert, die Pflanzen erholen sich schneller von Stress und der Pflanzenstoffwechsel wird während des gesamten Produktionszyklus aufrechterhalten. 

Aminosäuren sind Bausteine für Proteine, die für die Erhaltung und das Wachstum aller lebenden Organismen, auch von Pflanzen, essentiell sind. Für ein optimales Wachstum und eine optimale Leistungsfähigkeit der Pflanzen ist es daher wichtig, dass der Kultur eine reiche Vielfalt an Aminosäuren in L-Form zur Verfügung steht. Die einzigartigen Eigenschaften von Vidi Terrum, die Inhaltsstoffe und der präzise Extraktionsprozess sorgen dafür, dass die pflanzlichen Aminosäuren leicht von den Blättern und Wurzeln absorbiert und assimiliert werden. 

Komponenten

Form Bräunliche, transparente Flüssigkeit mit spezifischem, leichtem Geruch
Trockenmasse (TM) 1,5 - 2,5 % 
Organische Substanz in TM 58 - 65 %
pH-Wert 3,5 - 4,5

Nährstoffgehalt

Gesamt N < 0,1 %
P2O5 < 0,1 %
K2O < 0,1 %

Spurenelemente

Fe < 10,0 ppm
Mn < 5,0 ppm
Zn < 10,0 ppm
B < 5,0 ppm
Mo < 0,2 ppm
Si < 10,0 ppm

Alle Komponenten entsprechen den Anforderungen der EU-Richtlinien 834/2007 und 889/2008 über biologischen Anbau. Dieses Produkt wurde durch Control Union Certifications unter der Nummer CU 803627 EKO-zertifiziert. Dieses Produkt ist kein Düngemittel oder Pestizid und unterliegt daher nicht der gesetzlichen Zulassungsvorschrift.

Anwendungshinweise zu Vidi Terrum

Ausbringungsmethoden

Ansetzen der Spritzbrühe
  • Den Kanister mit Vidi Terrum vor Gebrauch gut schütteln. 
  • Der Ausbringungstank sollte vor dem Hinzufügen von Vidi Terrum mit der Hälfte der erforderlichen Wassermenge gefüllt werden. 
  • Die korrekte Menge Vidi Terrum in die Spritzlösung geben. 
  • Sorgfältig mischen. 
  • Den Ausbringungstank auffüllen. 
  • Ausbringen 
  • Eine optimale Wirkung wird nur erreicht, wenn das Produkt von der Pflanze aufgenommen wird, entweder über die Wurzeln oder über die Blätter.
Anwendung als Gießbehandlung oder über ein Bewässerungssystem
  • Zum ordnungsgemäßen Ansetzen und Anwenden der Produkte wird ein separater Tank/Behälter empfohlen. 
  • Fügen Sie Vidi Terrum dem Bewässerungswasser immer nach dem Sandfilter hinzu und spritzen Sie das Mittel idealerweise direkt am Bewässerungsventil ein (mithilfe eines Dosatron oder Venturi). 
  • Vermeiden Sie bei Gießbehandlung/Tropfbewässerung das Ablaufen in das Substrat, um einen Nährstoffaustrag zu verhindern. 
  • Stellen Sie sicher, dass Vidi Terrum nicht über Nacht im Bewässerungssystem bleibt. 
  • Verwenden Sie regelmäßig Desinfektionsmittel, um das Bewässerungssystem sauber zu halten. Verwenden Sie aber Vidi Terrum nicht zur gleichen Zeit wie das Desinfektionsmittel. 
  • Achten Sie darauf, dass die Konzentration von Vidi Terrum an der Pflanze mehr als 200 ppm beträgt. 
  • Achten Sie darauf, dass die Gießflüssigkeit die Wurzelzone erreicht. Es können die Aufnahme fördernde Hilfsstoffe eingesetzt werden, um den Transport zur Wurzelzone zu unterstützen.
Blattanwendung
  • Immer darauf achten, dass der Spritztank sauber ist. 
  • Auf eine gute Benetzung der Kulturpflanzen achten. 
  • Die Ausbringungsmenge basiert auf 1000 Litern Spritzbrühe pro ha. 
  • Optimieren Sie die Reaktion der Kulturpflanzen durch Hinzufügen eines Hilfsstoffs.
Ausbringung als Nebel
  • Geringes Volumen, Ausrüstung für kalten Nebel 
  • Auf eine gute Benetzung der Kulturpflanzen achten.

Ausbringungsmengen

Wählen Sie eine Pflanze, um die Ausbringungsmenge zu ermitteln.

Blaubeeren und Strauchbeerenobst

Dosierung bei Blattanwendung ml/100 l 300 - 500
Ausbringung im Wurzelbereich l/ha 2 - 4
Nähere Angaben zur Ausbringung Von der Schösslings- und Knospenbildung an bis zum Ende der Saison

Gurken

Dosierung bei Blattanwendung ml/100 l 300 - 400
Ausbringung im Wurzelbereich l/ha 2 - 4
Nähere Angaben zur Ausbringung Alle 7 - 10 Tage in Zeiten hohen Bedarfs zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts in der Kultur

Etablierung

Dosierung bei Blattanwendung ml/100 l 200 - 300
Ausbringung im Wurzelbereich l/ha 1 - 3
Nähere Angaben zur Ausbringung 1 - 2 Wochen nach dem Eintopfen oder Pflanzen, um die Wurzelmasse und Durchwurzelung zu verbessern

Weintrauben

Dosierung bei Blattanwendung ml/100 l 300 - 400
Ausbringung im Wurzelbereich l/ha 3 - 5
Nähere Angaben zur Ausbringung Alle 10 - 14 Tage in Zeiten von Stress und negativer Stoffwechselbilanz

Blattsalate

Dosierung bei Blattanwendung ml/100 l 300 - 400
Ausbringung im Wurzelbereich l/ha 2 - 4
Nähere Angaben zur Ausbringung Alle 5 - 7 Tage in Zeiten von Stress und negativer Stoffwechselbilanz

Zierpflanzen

Dosierung bei Blattanwendung ml/100 l 300 - 450
Ausbringung im Wurzelbereich l/ha 2 - 4
Nähere Angaben zur Ausbringung Alle 10 - 14 Tage zur Verbesserung der Qualität und Entwicklung der Pflanzen

Kartoffeln

Dosierung bei Blattanwendung ml/100 l 300 - 450
Ausbringung im Wurzelbereich l/ha 2 - 4
Nähere Angaben zur Ausbringung Routineanwendungen während Knollenbildung und -entwicklung

Vermehrung

Dosierung bei Blattanwendung ml/100 l 0,5 - 1,0 ml/m2
Ausbringung im Wurzelbereich l/ha -
Nähere Angaben zur Ausbringung 2 - 4 Wochen nach Erscheinen des ersten Laubblatts. Zur Unterstützung der Entwicklung wöchentlich wiederholen

Erdbeeren

Dosierung bei Blattanwendung ml/100 l 300 - 400
Ausbringung im Wurzelbereich l/ha 2 - 4
Nähere Angaben zur Ausbringung Ab Beginn der Blüte bis zur Ernte 
Verbessert Befruchtung und Fruchtbildung

Tomaten und Paprika

Dosierung bei Blattanwendung ml/100 l 300 - 500
Ausbringung im Wurzelbereich l/ha 2 - 4
Nähere Angaben zur Ausbringung Alle 7 - 10 Tage in Zeiten hohen Bedarfs zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts in der Kultur

Baumfrüchte

Dosierung bei Blattanwendung ml/100 l 400 - 600
Ausbringung im Wurzelbereich l/ha 3 - 5
Nähere Angaben zur Ausbringung Routineanwendungen alle 10 bis 14 Tage ab der Fruchtentwicklung bis zur Ernte

Tropische Früchte

Dosierung bei Blattanwendung ml/100 l 400 - 600
Ausbringung im Wurzelbereich l/ha 3 - 5
Nähere Angaben zur Ausbringung Routineanwendungen alle 10 bis 14 Tage ab der Fruchtentwicklung bis zur Ernte

Bei den obigen Angaben handelt es sich um die empfohlenen Standardmengen. Für eine individuelle Beratung werden detaillierte Informationen zu lokalen Faktoren, wie der Kultur selbst, den klimatischen Bedingungen und der gewünschten Wirkung, benötigt. Nähere Informationen erhalten Sie von einem Koppert-Berater oder einem anerkannten Fachhändler für Koppert-Produkte. Ungiftig und vollkommen sicher anzuwenden. Dem Extrakt werden weder Mikroorganismen noch tierische Nebenprodukte oder künstlichen Hormone zugesetzt. Im Extraktionsprozess werden keine synthetischen oder schädlichen Chemikalien verwendet.

Kompatibilität

Die Tankmischung ist mit den meisten löslichen Düngemitteln und Pestiziden kompatibel. Jede Mischung sollte jedoch entsprechend der gängigen Praxis auf unerwartete Reaktionen getestet werden. Außerdem empfiehlt es sich, jede Mischung an nur wenigen Pflanzen zu testen, bevor sie in größerem Umfang angewendet wird.

Ergebnisse

Die Ergebnisse von Vidi Terrum sind hervorragend. Eine einzige Spritzung von Bohnen unter optimalen Bedingungen (in Kunststofftunnel) mit 0,2 % Vidi Terrum führte bereits nach zwei Wochen zu sichtbaren und messbaren Ergebnissen: 16 % mehr Fruchtbildung und gleichmäßigere Früchte
Zwei Spritzungen bei jungen Apfelbäumen resultierten in signifikant längeren Trieben, ein wichtiger Gradmesser für die Baumqualität.
5 % höheres Trockengewicht der oberirdischen Pflanzenteile bei der Vermehrung von Gurken unter optimalen Bedingungen.

Handhabung

Koppert Biological Systems haftet nicht für Qualitätseinbußen, wenn das Produkt länger als empfohlen und/oder unter falschen Bedingungen gelagert wurde.

Lagerung:

  • Haltbarkeit: Siehe Verfallsdatum auf der Verpackung.
  • Lagerungstemperatur: 8 - 20 °C
  • Nach dem Öffnen begrenzt haltbar.
  • An einem kühlen und trockenen Ort lagern.
  • Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.

Sicherheit

Nach aktuellem Kenntnisstand ist die Anwendung dieses Produkts vollkommen sicher. Da es sich jedoch um ein konzentriertes Extrakt mit einem pH-Wert von 4 handelt, ist ein Kontakt mit Haut, Augen und anderen Körperteilen zu vermeiden. Als Vorsichtsmaßnahme sind beim Spritzen und Handhaben des Produkts Schutzkleidung und Schutzausrüstung zu tragen. Das Produkt ist nicht für den menschlichen Verzehr geeignet. Nicht trinken oder verschlucken. Außerhalb der Reichweite von Kindern und Tieren aufbewahren.

Entsorgung

Recycling durch Kompostierung ist gegenüber der Entsorgung vorzuziehen. Wenn Recycling nicht möglich ist, sollte das Produkt entsprechend der geltenden lokalen Gesetzgebung zur Abfallentsorgung entsorgt werden (die erforderlichen Informationen erhalten Sie bei den zuständigen Behörden).

Wenden Sie sich an den Spezialisten

Koppert Biological Systems

Thanks for your request!

Something went wrong, please try again

Möchten Sie mehr über unser Unternehmen und unsere Produkte erfahren? Wenden Sie sich an einen unserer Spezialisten.
Wir erzeugen unsere Produkte und Lösungen für den professionellen Erwerbsgartenbau.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Informationen zu Ihren Kulturpflanzen direkt per E-Mail

Scrolle nach oben