Entofood

Entofood Motteneier Ephestia kuehniella

Verwenden Sie Entofood für:

Eine alternative Nahrungsquelle für die Vollinsekten und Nymphen der Raubwanze Macrolophus pygmaeus.

Verpackung:

100-ml-Flasche, enthält 10 Gramm Ephestia kuehniella-Eier gemischt mit 50 Gramm Artemia spp.-Zysten (Eier)

500-ml-Flasche, enthält 50 Gramm Ephestia kuehniella-Eier gemischt mit 250 Gramm Artemia spp.-Zysten (Eier)

Allgemeine Informationen

Anwendungsgebiet von Entofood

Verwenden Sie Entofood als alternative Nahrungsquelle für Vollinsekten und Nymphen der Raubwanze Macrolophus pygmaeus, wenn keine Weißen Fliegen vorhanden sind. Auf diese Weise kann präventiv eine Raubwanzenpopulation aufgebaut werden, wenn keine Schädlinge vorhanden sind.

Wirkungsweise von Entofood

Macrolophus Raubwanzen nutzen die Eier als Proteinquelle.

Anwendungshinweise zu Entofood

Ausbringung von Entofood

  • Entofood zusammen mit Macrolophus pygmaeus ausbringen.
  • 60 Gramm pro Reihe mit dem Mini-Airbug* verblasen.

* Hinweis! Wenn die 50-Gramm-Variante von Entofood verblasen wird, muss ein anderer Dosieraufsatz für den Mini-Airbug verwendet werden.

Vorsichtsmaßnahmen: Beim Verblasen des Produkts können durch die Inhalation allergische Reaktionen auftreten. Atemschutz mit Staubmaske für Anwender und Personen in der Nähe des Einsatzortes angeraten.

Ideale Einsatzbedingungen für Entofood

Für eine optimale Verteilung mit dem Mini-Airbug:

  • Vom Ende eines Gangs aus beginnen und zum mittleren Laufgang gehen/fahren.
  • Darauf achten, dass Entofood über den Pflanzen verteilt wird.
  • Den Mini-Airbug in einem solchen Winkel halten, dass das gesamte Material auf den Pflanzen landet.
  • Die Ventilatoren im Gewächshaus ausschalten, weil sie die Luftströmung des Mini-Airbugs stören können.

Handhabung

Biologische Nützlinge leben nur sehr kurz und müssen daher möglichst schnell nach der Lieferung in der Kultur eingesetzt werden. Eine längere Lagerzeit kann die Qualität beeinträchtigen. Falls Sie Entofood lagern müssen, befolgen Sie bitte die nachstehenden Anweisungen. Koppert B.V. haftet nicht für Qualitätseinbußen, wenn das Produkt länger und/oder unter anderen Bedingungen als empfohlen gelagert wurde.

Hinweise zur Lagerung:

  • Lassen Sie die Flasche eine Weile mit geschlossenem Deckel im Gewächshaus stehen, damit sie sich akklimatisieren kann und sich kein Kondenswasser im Inneren bildet. Dadurch wird verhindert, dass die Eier verklumpen.
  • Maximale Aufbewahrungsdauer nach Erhalt der Lieferung: 5 Tage
  • Optimale Lagerungstemperatur: 8 - 10 °C (47 - 50 °F)
  • An einem dunklen Ort lagern.

Wenden Sie sich an den Spezialisten

Koppert Biological Systems

Thanks for your request!

Something went wrong, please try again

Möchten Sie mehr über unser Unternehmen und unsere Produkte erfahren? Wenden Sie sich an einen unserer Spezialisten.
Wir erzeugen unsere Produkte und Lösungen für den professionellen Erwerbsgartenbau.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Informationen zu Ihren Kulturpflanzen direkt per E-Mail

Scrolle nach oben