Thripor-L

Wissenschaftliche Bezeichnung:
Orius laevigatus
Allgemeine Bezeichnung:
Raubwanze
Produktkategorie:
Natural enemy

Verwendungszweck

Verwendungszweck

Anwendungsgebiet von Thripor-L

Verwenden Sie Thripor-L zur biologischen Bekämpfung verschiedener Thripsarten (Larven und Vollinsekten). Wenn keine Thripse vorhanden sind, kann sich Orius auch von Blattläusen, Spinnmilben, Schmetterlingseiern und Pollen ernähren.

Funktionsprinzip

Funktionsprinzip

Wirkungsweise von Thripor-L

Vollinsekten und Nymphen stechen die Larven und Vollinsekten der Thripse mit ihren Mundwerkzeugen an und saugen sie aus.

Play

Produktspezifikationen

Produktspezifikationen

Bei den nachstehenden Angaben handelt es sich um Richtwerte. Für eine individuelle Beratung werden detaillierte Informationen zu lokalen Faktoren, wie der Kultur selbst, den klimatischen Bedingungen und dem Grad des Befalls, benötigt. Informieren Sie sich über die korrekte Anwendung bei einem Koppert-Berater oder bei einem anerkannten Fachhändler für Koppert-Produkte.

Thripor-L präventiv schwach kurativ stark kurativ
Dosierung 0,5/m² 1/m² 10/m²
m²/Einheit 4.000 2.000 200
Intervall (Tage) 14 14 -
Frequenz 2x 2x 1x
Bemerkung nur 1x bei Kulturen mit Pollen - nur in befallenen Bereichen ausbringen

Hinweise zum Gebrauch

Hinweise zum Gebrauch

Ausbringung von Thripor-L

  • Flasche vor der Anwendung vorsichtig schütteln.
  • Auf saubere Steinwollplatten bzw. Blätter streuen und/oder in Dosierbehältern (Dibox) verteilen.
  • In Gruppen von 75 - 100 Insekten ausbringen, um eine Population zu etablieren und die Paarung zu fördern. Auf diese Weise ist eine Kontrolle der Reproduktion möglich.
  • Achten Sie darauf, dass das Material am Ausbringungsort mehrere Tage ungestört bleibt.
  • Das Abziehetikett kann zur Kennzeichnung der Ausbringungsstellen verwendet werden.

Orius legt einen großen Teil seiner Eier in (Seiten-)Trieben ab. Um einen Verlust von Eiern durch Kulturmaßnahmen zu verhindern, sollte Orius direkt nach dem Entfernen der Seitentriebe ausgebracht werden.

Play

Nebenwirkungen

Finden Sie heraus, welche Pflanzenschutzmittel Nebenwirkungen auf dieses Produkt haben

Weiter zur Datenbank mit Nebenwirkungen

Umgang mit dem Produkt

Umgang mit dem Produkt

Handhabung

Biologische Nützlinge leben nur sehr kurz und müssen daher möglichst schnell nach der Lieferung in der Kultur eingesetzt werden. Eine längere Lagerzeit kann die Qualität beeinträchtigen. Koppert B.V. haftet nicht für Qualitätseinbußen, wenn das Produkt länger als empfohlen und/oder unter falschen Bedingungen gelagert wurde.

  • Haltbarkeit: 1-2 Tage
  • Aufbewahrungstemperatur: 8-10 °C
  • Im Dunkeln lagern (horizontal)

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Koppert (Koppert B.V. und/oder ihren verbundenen Unternehmen). Verwenden Sie nur Produkte, die in Ihrem (Bundes-)Land und für die betreffende Kulturpflanze zugelassen sind. Überprüfen Sie die lokal geltenden Zulassungsbedingungen. Koppert übernimmt keine Haftung für eine unsachgemäße Anwendung. Koppert haftet nicht für Qualitätseinbußen, wenn das Produkt länger als empfohlen und/oder unter falschen Bedingungen gelagert wurde.

Brauchen Sie Hilfe?

Wenden Sie sich an den Spezialisten

Möchten Sie mehr über unser Unternehmen und unsere Produkte erfahren? Wenden Sie sich an einen unserer Spezialisten.
Wir erzeugen unsere Produkte und Lösungen für den professionellen Erwerbsgartenbau.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und unterliegt der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von Google.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und unterliegt der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von Google.