Mycotal

Mycotal Bio-Insektizid Lecanicillium muscarium Ve6 (19-79)

Verwenden Sie Mycotal für:

Mycotal dient zur Bekämpfung von Weißer Fliegen und Thripsen bei Gemüsekulturen, Zierpflanzen, jungen Bäumen und Beerenobstpflanzen, die in einer geschützten Umgebung kultiviert werden (landesspezifisch).

Verpackung:

Mycotal wird in Polyethylenbeuteln à 500 Gramm verkauft, die in einer Schachtel verpackt sind.
Formulierung: Wasserlösliches Granulat (WG)
Konzentration: 1010 Sporen/g

Allgemeine Informationen

Anwendungsgebiet von Mycotal

Mycotal dient zur biologischen Bekämpfung Weißer Fliegen-Larven und wirkt auch gegen Thripslarven (bei höherer Luftfeuchtigkeit und in Kombination mit einem kompatiblen Adjuvans wie Addit).

Mycotal ist in den frühen Wachstumsstadien der Kultur und bei geringem Schädlingsbefall einzusetzen. Für eine wirksame Bekämpfung des Befalls durch Weiße Fliegen sind bis zu 4 Anwendungen in einem Intervall von 7 bis 10 Tagen notwendig.

Prüfen Sie auf dem Etikett, in welchen Ländern Mycotal zugelassen ist.

Wirkungsweise von Mycotal

Mycotal wirkt durch direkten Kontakt und tötet Larven bei optimalen Umgebungsbedingungen nach 7 bis 10 Tagen. Die Anwendung muss Larven und Puppen treffen.

Nach der Spritzung keimen die Pilzsporen auf dem Insekt und die Hyphen dringen in das Insekt ein, vermehren sich und zerstören das Gewebe. Der Pilz wächst durch die Kutikula des Insekts hindurch und bildet Sporen auf der Außenseite des Kadavers, die sich auf andere Weiße Fliegen und Thrips ausbreiten können.

Anwendungshinweise zu Mycotal

Ausbringung von Mycotal

Ansetzen der Spritzbrühe:

  • Die benötigte Menge Mycotal mit Wasser (15 - 20 °C) im Eimer zu einer zähen Masse vermischen. 3 - 4 Liter Wasser pro 500 Gramm Mycotal verwenden.
  • Spritztank mit der erforderlichen Wassermenge füllen.
  • Die Masse aus dem Eimer in den Spritztank schütten und gut umrühren.
  • Die erforderliche Menge Addit zur Mycotal-Spritzbrühe geben und erneut gut mischen.
  • Sofort nach dem Ansetzen spritzen.

Die Ausbringung muss ggf. (bis zu 4 Mal) in vorgegebenen Intervallen wiederholt werden, um neu geschlüpfte Larven zu bekämpfen und den Lebenszyklus der Schädlinge zu unterbrechen.

Zur Gewährleistung einer ausreichenden Besprühung 500 Liter Spritzbrühe pro Hektar für jeden Meter Laubdachhöhe einsetzen. Darauf achten, dass die Spritzbrühe ständig umgerührt wird.

Ideale Einsatzbedingungen für Mycotal

Die Effizienz von Mycotal hängt von der Temperatur und der relativen Luftfeuchtigkeit unter der Pflanzendecke und dem Zeitpunkt der Ausbringung ab. Folgende Mindestvoraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Mycotal erfordert eine Temperatur von 18 - 30 °C und (bei Anwendung in Kombination mit Addit oder einem anderen kompatiblen Adjuvans) eine durchschnittliche relative Luftfeuchtigkeit von 70 % über einen Zeitraum von mehreren Tagen nach der Anwendung.
  • Die Spritzbrühe ist am späten Nachmittag und am frühen Abend auszubringen. Ausbringung auf Blattunterseiten und Triebspitzen.
  • Eine gründliche Benässung (der Unterseite) des Blatts ist wichtig, um bei der Bekämpfung der Weiße Fliegen die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Es sind für große Produktmengen geeignete Spritzgeräte zu verwenden.
  • Eine nicht-kompatible Fungizidbehandlung ist zu vermeiden.

Handhabung

Koppert B.V. haftet nicht für Qualitätseinbußen, wenn das Produkt länger als empfohlen und/oder unter falschen Bedingungen gelagert wurde.

Hinweise zur Lagerung:

  • Haltbarkeit: Verfallsdatum auf der Verpackung beachten
  • Aufbewahrungstemperatur: 2-6 °C
  • In geschlossener Originalverpackung lagern

Wenden Sie sich an den Spezialisten

Koppert Biological Systems

Thanks for your request!

Something went wrong, please try again

Möchten Sie mehr über unser Unternehmen und unsere Produkte erfahren? Wenden Sie sich an einen unserer Spezialisten.
Wir erzeugen unsere Produkte und Lösungen für den professionellen Erwerbsgartenbau.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Informationen zu Ihren Kulturpflanzen direkt per E-Mail

Scrolle nach oben