Capsanem

Capsanem Entomopathogene Nematoden Steinernema carpocapsae

Verwenden Sie Capsanem für:

Biologische Bekämpfung verschiedener Boden- und Blattschädlinge.

Verpackung:

Jede Schachtel enthält entomopathogene Nematoden in einem inerten Trägermaterial.
86 % Steinernema carpocapsae – 14 % inertes Trägermaterial

50 Millionen – 1 Beutel in einer Schachtel
500 Millionen – 2 Beutel mit 250 Millionen in einer Schachtel
2.500 Millionen – 10 Beutel mit 250 Millionen in einer Schachtel

Allgemeine Informationen

Anwendungsgebiet von Capsanem

Verwenden Sie Capsanem zur biologischen Bekämpfung von:

Lepidoptera – Raupen
Larven der Tomatenminierfliege (Tuta absoluta)
Larven von Noctuiden Heerwürmer (Spodoptera spp.), Baumwollkapselbohrer, Baumwollkapselwrum (Helicoverpa sp.), Tomanent-Goldeule (Chrysodeixis chalcites), Nachtfalter (Agrotis sp.), Gammaeul (Autographa gamma), Larven des Orchideenwicklers (Duponchelia fovealis)
Buchsbaumzünslerlarven (Cydalima perspectalis)
Larven des Cranberry-Zünslers (Crambus hortuellus, Chrysoteuchia topiaria)

Coleoptera
Larven des Colorado-Kartoffelkäfers (Leptinotarsa decemlineata)
Larven des Pfirsichprachtkäfers (Capnodis tenebrionis)

Diptera
Uferfliegenlarven (Scatella sp.)
Tipula - Schnakenlarven (Tipula sp.)

Weitere Familien
Raubwanze (Nesidiocoris tenuis)
Platanen-Netzwanze (Corythucha ciliata)
Maulwurfsgrillen (Europäische Maufwurfsgrille Gryllotalpa gryllotalpa, Amerikanische Maulwurfsgrille Neoscapteriscus sp.)

Wirkungsweise von Capsanem

Die Nematoden parasitieren den Schädling und setzen in der Körperhöhle symbiotische Bakterien frei. Diese Bakterien wandeln das Larvengewebe in eine Nahrungsquelle um, die den Nematoden zur Entwicklung und Vermehrung dient. Der Wirtsschädling stirbt innerhalb weniger Stunden bis Tage nach Infizierung. Der infizierte Wirt verfärbt sich gelb bis braun, bleibt aber mit bloßem Auge meist schwer erkennbar, da er sich innerhalb des Kultursubstrates rasch zersetzt bzw. im Fall der Blattanwendung einfach zu Boden fällt.

Anwendungshinweise zu Capsanem

Play video

Ausbringung von Capsanem

Ansetzen der Spritzbrühe
  1. Den Beutel aus der Verpackung nehmen und mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur lagern.
  2. Den gesamten Inhalt des Beutels in einen Eimer mit mindestens 2 Litern Wasser geben (Wassertemperatur: 15 – 20°C / 59 – 68°F).
  3. Gut umrühren und Inhalt fünf Minuten einweichen lassen.
  4. Nochmals verrühren und den Inhalt in den zur Hälfte gefüllten Spritztank geben (außer bei Herstellung einer Tankmischung mit einem kompatiblen Produkt).
  5. Die Mischung im Tank ständig umrühren (z. B. mithilfe einer Umwälzpumpe).
  6. Den Spritztank mit der erforderlichen Wassermenge auffüllen.
  7. Bei der Herstellung einer Tankmischung mit einem kompatiblen Produkt Capsanem zum Schluss in den vollständig befüllten Tank geben.
Anwendung
  1. Nematoden können mittels Gießkanne, Druckluftspritze, Regenleitung, Rückenspritze oder einer Motorspritze ausgebracht werden.
  2. Um Verstopfungen zu vermeiden, sollten sämtliche Filter, speziell solche mit einer Maschenweite unter 0,3 mm (50 Mesh), entfernt werden.
  3. Der Druck (an der Düse) darf maximal 20 bar / 290 psi betragen.
  4. Die Spritzdüsenöffnung sollte mindestens 0,5 mm (500 µm – 35 Mesh) betragen. Vorzugsweise konische Spritzdüsen mit hohem Durchsatz verwenden.
  5. Die Lösung sollte ständig durchmischt werden, damit die Nematoden nicht auf den Boden des Spritztanks absinken.
  6. Vermeiden Sie den Einsatz von Spritzgeräten mit Kreisel- oder Kolbenpumpe. 
  7. Die Wassertemperatur im Tank darf 25° C (77° F) nicht überschreiten, der pH-Wert muss zwischen 4 und 8 liegen.
  8. Die Spritzbrühe gleichmäßig auf der Boden-/Substratoberfläche versprühen.
  9. Anwendung über Bewässerungssysteme bzw. Dosatron/Venturi-Systeme: empfohlen werden druckkompensierte Bewässerungssysteme, sofern vorhanden, andernfalls die Ausbringung durch Spritzen oder Gießen. Konkrete Hinweise zur Anwendung mithilfe von Dosatron/Venturi-Systemen erhalten Sie bei Ihrem Vertreter vor Ort.
  10. Versprühen Sie die Lösung unmittelbar nach dem Ansetzen innerhalb kurzer Zeit (5 Stunden). Gemischte Suspension nicht aufbewahren.

Capsanem ist mit zahlreichen Pflanzenschutzprodukten kompatibel. In der Koppert-App finden Sie eine Datenbank mit Nebenwirkungen (App mit Datenbank der Nebenwirkungen) und kompatiblen Produkten. Oder lassen Sie sich von Ihrem Vertreter vor Ort beraten. Als generelle Regel für die Tankmischung gilt: Geben Sie die Nematoden stets in einen vollständig befüllten Tank mit dem kompatiblen Produkt.

Ideale Einsatzbedingungen für Capsanem

  • Boden- oder Lufttemperaturen von unter 5° C (41° F) und über 35° C (95° F) können tödlich wirken – Das Optimum liegt zwischen 19 bis 26° C (66-88° F).
  • Nematoden sind UV-empfindlich: Vermeiden Sie daher die Ausbringung bei direkter Sonnenstrahlung. Die Bodenfeuchtigkeit muss mehrere Tage nach der Anwendung auf hohem Niveau gehalten werden. Kultur nach Möglichkeit vor und direkt nach der Anwendung bewässern.
  • Bei Blattanwendung Capsanem ausbringen, wenn die relative Luftfeuchte nach der Behandlung mehrere Stunden über 75 % liegt. Ein Adjuvans und/oder ein Antiaustrocknungs- bzw. Feuchthaltemittel kann die Wirkung positiv beeinflussen. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Koppert Vertreter/Fachhändler vor Ort.
  • Führen Sie die Anwendung abends (oder in bestimmten Fällen morgens) durch, damit die Nematoden mehrere Stunden bei optimaler Temperatur und Luftfeuchte wie oben beschrieben wirken können.

Dosierung

Larven von Noctuiden - Erdraupen

Agrotis spp., Autographa gamma, Chrysodeixis chalcites, Helicoverpa spp., Spodoptera spp.

Ausbringungsmenge

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Anwendungshäufigkeit und -intervall

Spezielle Hinweise zur Blatt- oder Bodenapplikation

Warnhinweis 

1,5 Millionen Nematoden pro Liter

5,7 Million Nematoden pro gal.

Tropfnass spritzen und Spritzmenge an die jeweilige Kultur anpassen

Hohe Pflanzenbestände mindestens 1.250 Liter/Hektar 134 gal./acre

1 Packung für 33 Liter Spritzlösung für die Behandlung von:  260 m2*  2.600 ft

(*basierend auf 1.250 L/ha – 134 gal./acre)

1 Packung für 330 Liter Spritzlösung

für die Behandlung von: 2.600 m2* 26.000 ft2

 

1 Packung für 1.650 Liter Spritzlösung

für die Behandlung von: 1,3 Hektar* 3,2 acre

2–3 Mal wiederholen,

in Abständen von 3–5 Tagen

Blattspritzung, gegen junge Larven 

Verwendung eines Adjuvans wird empfohlen: Für ein optimales Ergebnis muss die relative Luftfeuchte nach der Behandlung über mehrere Stunden über 75 % liegen.

 

Capsanem kann einen Einfluss auf die Population nützlicher Raubwanzen Macrolophus pygmaeus haben. Diese nach Möglichkeit erst 2 Tage nach der Behandlung ausbringen.

Larven des Colorado-Kartoffelkäfers (geschützte Auberginen)

Leptinotarsa decemlineata

Ausbringungsmenge

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Anwendungshäufigkeit und -intervall

Spezielle Hinweise zur Blatt- oder Bodenapplikation

Warnhinweis 

3 Millionen Nematoden pro Liter

11 Million Nematoden pro gal.

Niedrige Pflanzenbestände 500 bis 1.250 Liter/Hektar

53-134 gal./acre

1 Packung für 16 Liter Spritzlösung für die Behandlung von: 128 m2*  1.280 ft(*basierend auf 1.250 L/ha – 134 gal./acre)

1 Packung für 166 Liter Spritzlösung für die Behandlung von: 1.300 m2* 13.000 ft2

 

1 Packung für 830 Liter Spritzlösung für die Behandlung von: 6.700 m2 (1,7 acre)

2–3 Mal wiederholen,

in Abständen von 3–5 Tagen

Blattspritzung, gegen junge Larven 

Verwendung eines Adjuvans wird empfohlen: Für ein optimales Ergebnis muss die relative Luftfeuchte nach der Behandlung über mehrere Stunden über 75 % liegen.

 

Capsanem kann einen Einfluss auf die Population nützlicher Raubwanzen Macrolophus pygmaeus haben. Diese nach Möglichkeit erst 2 Tage nach der Behandlung ausbringen.

Buchsbaumzünslerlarven

Cydalima perspectalis

Ausbringungsmenge

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Anwendungshäufigkeit und -intervall

Spezielle Hinweise zur Blatt- oder Bodenapplikation

Warnhinweis 

3 Millionen Nematoden pro Liter

11 Million Nematoden pro gal.

Niedrige Pflanzenbestände 500 bis 1.250 Liter/Hektar

53-134 gal./acre

1 Packung für 16 Liter Spritzlösung für die Behandlung von: 128 m2*  1.280 ft(*basierend auf 1.250 L/ha – 134 gal./acre)

1 Packung für 166 Liter Spritzlösung für die Behandlung von: 1.300 m2* 13.000 ft2

 

1 Packung für 830 Liter Spritzlösung für die Behandlung von: 6.700 m2 (1,7 acre)

2–3 Mal wiederholen,

in Abständen von 3–5 Tagen

Blattspritzung, gegen junge Larven 

Verwendung eines Adjuvans wird empfohlen: Für ein optimales Ergebnis muss die relative Luftfeuchte nach der Behandlung über mehrere Stunden über 75 % liegen.

 

Capsanem kann einen Einfluss auf die Population nützlicher Raubwanzen Macrolophus pygmaeus haben. Diese nach Möglichkeit erst 2 Tage nach der Behandlung ausbringen.

Larven der Tomatenminierfliege

Tuta absoluta

 

Ausbringungsmenge

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Anwendungshäufigkeit und -intervall

Spezielle Hinweise zur Blatt- oder Bodenapplikation

Warnhinweis 

1,5 Millionen Nematoden pro Liter

5,7 Millionen Nematoden pro gal.

Tropfnass spritzen und Spritzmenge an die jeweilige Kultur anpassen 

1.500 Liter/Hektar (160 gal./acre) empfohlene Mindestmenge für geschützte Tomaten

1 Packung für 33 Liter Spritzlösung für die Behandlung von: 220 m2* 2.200 ft(*basierend auf 1.500 Liter/Hektar bzw. 160 gal./ acre)

1 Packung für 330 Liter Spritzlösung für die Behandlung von: 2.200 m2*22.000 ft2

 

1 Packung für 1.650 Liter Spritzlösung für die Behandlung von: 1,1 Hektar *2,7 acre

2–3 Mal wiederholen,

in Abständen von 5–7 Tagen

Blattspritzung – Verwendung eines kompatiblen Adjuvans wird empfohlen

Für ein optimales Ergebnis muss die relative Luftfeuchte nach der Behandlung über mehrere Stunden über 75 % und die Temperatur über 19° C (66° F) liegen.

 

Warnung!  Capsanem kann einen Einfluss auf die Population nützlicher Raubwanzen Macrolophus pygmaeus haben. Nach Möglichkeit, nach 2 Tagen ausbringen

Cranberry-Zünsler (Larven)

Crambus hortuellus

 

Ausbringungsmenge

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Anwendungshäufigkeit und -intervall

Spezielle Hinweise zur Blatt- oder Bodenapplikation

Warnhinweis 

5 Milliarden Nematoden pro Hektar

2 Milliarden Nematoden pro acre.

Mindestens 1.000 Liter pro Hektar

Min. 90 gallons per acre

100 m2

1.000 ft2

1.000 m2

10.000 ft2

 

5.000 m2 (0,5 Hektar)

1,25 acre
Bei Bedarf nach 7 Tagen wiederholen

Anwendung zwei Wochen nach dem Höhepunkt des Ausflugs der erwachsenen Tiere

 

 

Raubwanze (geschützte Nutzpflanzen)

Nesidiocoris tenuis

Ausbringungsmenge

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Anwendungshäufigkeit und -intervall

Spezielle Hinweise zur Blatt- oder Bodenapplikation

Warnhinweis 

3 bis 5 Millionen Nematoden pro Liter

Tropfnass spritzen – Spritzmenge an die jeweilige Kultur anpassen

Bei Spritzung der Pflanzen von oben max. 600 Liter/Hektar Oberflächenabfluss vermeiden

1 Packung für 10–16 Liter Spritzlösung. für die Behandlung von: 167.267 m2*

*Basierend auf 600 Liter/Hektar

1 Packung für 100–166 Liter Spritzlösung

Für die Behandlung von :1.670–2.670 m2

 

1 Packung für 500–830 Liter Spritzlösung

Für die Behandlung von: 8.300 m2 – (1,4 Hektar)

Nach Bedarf nach 5–7 Tagen wiederholen

Blattspritzung, gegen junge Larven – Adjuvans wird empfohlen: Für ein optimales Ergebnis muss die relative Luftfeuchte nach der Behandlung über mehrere Stunden über 75 % liegen.

 

Bei Vorhandensein nützlicher Raubwanzen Macrolophus pygmaeus die Kultur mithilfe der oberen Düsen nur von oben besprühen (obere 30 cm)

Platanen-Netzwanze

Corythucha ciliata

Ausbringungsmenge

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Anwendungshäufigkeit und -intervall

Spezielle Hinweise zur Blatt- oder Bodenapplikation

Warnhinweis 

7 Millionen Nematoden pro Liter

26 Million Nematoden pro gal.

5 bis 15 Liter pro Baum – durchschnittlich 10 Liter

1,3 bis 4 gal./Baum Durchschnittlich 2,5

1 Packung für 7 Liter (1,8 gal.) Spritzlösung

Für die Behandlung von: 1 Baum

1 Packung für 70 Liter (18 gal.) Spritzlösung

Für die Behandlung von: 5 bis 14 Bäumen

 

1 Packung für 350 Liter (92 gal.) Spritzlösung

Für die Behandlung von: 23 bis 70 Bäumen

2 Anwendungen im Frühjahr und Sommer

Blattspritzung – die Blätter tropfnass spritzen

Kompatibles Adjuvans verwenden. Abends/nachts ausbringen bei einer durchschnittlichen Lufttemperatur von > 19° C (66° F)

 

Bei Vorhandensein nützlicher Raubwanzen Macrolophus pygmaeus die Kultur mithilfe der oberen Düsen nur von oben besprühen (obere 30 cm)

Larven des Pfirsichprachtkäfers

Capnodis tenebrionis

 

Ausbringungsmenge

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Anwendungshäufigkeit und -intervall

Spezielle Hinweise zur Blatt- oder Bodenapplikation

Warnhinweis 
1 Million Nematoden pro Baum

5 bis 15 Liter pro Baum

Innerhalb eines Radius von 1 m rund um den Baumstamm verspritzen/gießen

1 Packung für

16 bis 50 Bäume

1 Packung für

166 bis 500 Bäume

 

1 Packung für 833 bis 2.500 Bäume 1 bis 2 Behandlungen im Frühjahr sowie 1 bis 2 Behandlungen im Herbst

Durch Gießen auf nassem Boden ausbringen, anschließend bewässern.  Alternativ an einem regnerischen Tag spritzen.

 

 

Tipula - Schnakenlarven

Tipula spp.

 

Ausbringungsmenge

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Anwendungshäufigkeit und -intervall

Spezielle Hinweise zur Blatt- oder Bodenapplikation

Warnhinweis 

250.000 Nematoden pro m2

250.000 Nematoden pro 10 ft2

500 bis 1.000 Liter/ha

(53 bis 107 gal./acre)

200 m2

2.000 ft2

2.000 m2

20.000 ft2

 

1 Hektar

2,5 acre

2 Anwendungen

im Abstand von mit 7 Tagen im Frühjahr und Herbst

 

 

 

Larven der Uferfliege

Scatella spp.

Ausbringungsmenge

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Anwendungshäufigkeit und -intervall

Spezielle Hinweise zur Blatt- oder Bodenapplikation

Warnhinweis 

500.000 Nematoden pro m2

500.000 Nematoden pro 10 ft2

200 Liter/ 100 m2 2.000 Liter/Hektar

53 gal. / 1.000 ft2 (214 gal. / acre)

100 m2

1.000 ft2

1.000 m2

10.000 ft2 (0,25 acre)

 

5.000 m2 (0,5 Hektar)

1,25 acre

2–3 Anwendungen im Abstand von 7 Tagen

Boden-/Substratapplikation

Bewässerung vor und nach der Behandlung wird dringend empfohlen

 

Larven des Orchideenwicklers

Duponchelia fovealis

 

Ausbringungsmenge

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Anwendungshäufigkeit und -intervall

Spezielle Hinweise zur Blatt- oder Bodenapplikation

Warnhinweis 

500.000 Nematoden pro m2

500.000 Nematoden pro 10 ft2

200 Liter/ 100 m2 2.000 Liter/Hektar

53 gal. / 1.000 ft2 (214 gal. / acre)

100 m2

1.000 ft2

1.000 m2

10.000 ft2 (0,25 acre)

 

5.000 m2 (0,5 Hektar)

1,25 acre

2–3 Anwendungen im Abstand von 7 Tagen

Boden-/Substratapplikation

Bewässerung vor und nach der Behandlung wird dringend empfohlen

 

Wenden Sie sich an den Spezialisten

Koppert Biological Systems

Thanks for your request!

Something went wrong, please try again

Möchten Sie mehr über unser Unternehmen und unsere Produkte erfahren? Wenden Sie sich an einen unserer Spezialisten.
Wir erzeugen unsere Produkte und Lösungen für den professionellen Erwerbsgartenbau.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und unterliegt der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von Google.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und unterliegt der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von Google.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Informationen zu Ihren Kulturpflanzen direkt per E-Mail

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und unterliegt der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von Google.
Scrolle nach oben