Larvanem

Larvanem Entomopathogene Nematoden Heterorhabditis bacteriophora

Verwenden Sie Larvanem für:

Biologische Bekämpfung verschiedener Bodenschädlinge.

Verpackung:

Jede Schachtel enthält entomopathogene Nematoden in einem inerten Trägermaterial.
86 % Heterorhabditis bacteriophora – 14 % inertes Trägermaterial

50 Millionen – 1 Beutel in einer Schachtel
500 Millionen – 2 Beutel mit 250 Millionen in einer Schachtel
2.500 Millionen – 10 Beutel mit 250 Millionen in einer Schachtel

Allgemeine Informationen

Play video

Anwendungsgebiet von Larvanem

Verwenden Sie Larvanem zur biologischen Bekämpfung von:

Coleoptera - Käferlarven
Gefurchter Dickmaulrüssler (Otiorhynchus sulcatus und andere Arten Otiorhynchus spp.)

Käfer
Engerling des europäischen Blatthornkäfers (Amphimallon majale)
Engerling des gemeinen Gartenlaufkäfes (Phyllopertha horticola und Phyllophaga spp.)
Amphimallon solstitialis, Hoplia philanthus

Engerling des Japankäfers, orientalischen und asiatischen Blatthornkäfers (Popillia japonica, Exomala orientalis, Autoserica castanea)
Engerling des kleinen Julikäfers (Anomala dubia)
Serica brunnea, Hoplia spp.
und Mistkäfer der Gattung Aphodius spp. sowie junge Larven von Melolontha melolontha, Amphimallon aestivus und Anoxia villosa

Chrysomelidae - Blattkäfer
Flohkäferlarven (Phyllotreta spp.)

Lepidoptera
Larven des kleinen Hopfen-Wurzelbohrers (Korscheltellus lupulina)

Wirkungsweise von Larvanem

Die Nematoden parasitieren den Schädling und setzen in der Körperhöhle symbiotische Bakterien frei. Diese Bakterien wandeln das Larvengewebe in eine Nahrungsquelle um, die den Nematoden zur Entwicklung und Vermehrung dient. Der Wirtsschädling stirbt innerhalb weniger Stunden bis Tage nach Infizierung. Der infizierte Wirt verfärbt sich rot, bleibt aber mit bloßem Auge meist schwer erkennbar, da er sich innerhalb des Kultursubstrates rasch zersetzt.

Anwendungshinweise zu Larvanem

Play video

Dosierung

Rüsselkäferlarven

Otiorhynchus spp

Ausbringungsmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

(Bewässerung vor und nach der Behandlung nicht berücksichtigt)

Häufigkeit

und Hinweise

Intervall

500.000 Nematoden pro m2

500.000 Nematoden pro 10 ft2

 

100 m2

1.000 ft2

1.000 m2

10.000 ft2

(0,25 acre)

5.000 m2 (0,5 Hektar)

1,25 acre

200 Liter / 100 m2

(20.000 Liter/Hektar)

53 gal. / 1.000 ft2

 

Bei starkem Befall zwei Anwendungen durchführen

Bewässerung nach der Behandlung erforderlich

WICHTIG:

Bei einer Bodentemperatur von unter 14° C (57° F) ENTONEM verwenden

14 Tage

Larven des kleinen Hopfen-Wurzelbohrers

Korscheltellus lupulina

Ausbringungsmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

(Bewässerung vor und nach der Behandlung nicht berücksichtigt)

Häufigkeit

und Hinweise

Intervall

500.000 Nematoden pro m2

500.000 Nematoden pro 10 ft2

 

100 m2

1.000 ft2

1.000 m2

10.000 ft2

(0,25 acre)

5.000 m2 (0,5 Hektar)

1,25 acre

200 Liter / 100 m2

(20.000 Liter/Hektar)

53 gal. / 1.000 ft2

 

Bei starkem Befall zwei Anwendungen durchführen

Bewässerung nach der Behandlung erforderlich

WICHTIG:

Bei einer Bodentemperatur von unter 14° C (57° F) ENTONEM verwenden

14 Tage

Engerlinge

Verschiedene Arten – siehe Abschnitt „Spezielle Empfehlung“

Ausbringungsmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

(Bewässerung vor und nach der Behandlung nicht berücksichtigt)

Häufigkeit

und Hinweise

Intervall

250.000 Nematoden pro m2

250.000 Nematoden pro 10 ft2

200 m2

2.000 ft2

2.000 m2

20.000 ft2

(0,5 acre)

1 Hektar

2,5 acre

Min. 1.000 Liter/Hektar

107 gal. / acre

 

Zweimal anwenden

Im Abstand von 7 Tagen

Nach Bedarf wiederholen

Bewässerung vor und nach der Behandlung erforderlich (5 mm – 0,2 in.)

14 Tage

Flohkäfer

Phyllotreta spp 

Ausbringungsmenge

 

Eine Packung mit 50 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Eine Packung mit 2500 Millionen reicht zur Behandlung von

 

Für die Anwendung empfohlene Mindestmenge

(Bewässerung vor und nach der Behandlung nicht berücksichtigt)

Häufigkeit

und Hinweise

Intervall

1,5 bis 3 Milliarden Nematoden pro Hektar

0,6 bis 1,2 Milliarden pro acre

 

167 bis 330 m2

1.670 bis 3.300 ft2

1.670 mbis 3.300 m2

16.700 bis 33.000 ft2

8.300 m2 bis 1,7 Hektar

2.1 to 4.2 acres

 

Min. 1.000 Liter/Hektar

107 gal. / acre

Anwendung bei Aussaat –

Nach Bedarf wiederholen

Bewässerung nach der Behandlung erforderlich

7 bis 14 Tage

Anwendung Larvanem

Ansetzen der Spritzbrühe
  1. Den Beutel aus der Verpackung nehmen und mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur lagern.
  2. Den gesamten Inhalt des Beutels in einen Eimer mit mindestens 2 Litern Wasser geben (Wassertemperatur: 15 – 20° C / 59 – 68° F).
  3. Gut umrühren und Inhalt fünf Minuten einweichen lassen.
  4. Nochmals verrühren und den Inhalt in den zur Hälfte gefüllten Spritztank geben (außer bei Herstellung einer Tankmischung mit einem kompatiblen Produkt).
  5. Die Mischung im Tank ständig umrühren (z. B. mithilfe einer Umwälzpumpe).
  6. Den Spritztank mit der erforderlichen Wassermenge auffüllen.
  7. Bei der Herstellung einer Tankmischung mit einem kompatiblen Produkt Larvanem zum Schluss in den vollständig befüllten Tank geben.
Anwendung
  1. Nematoden können mittels Gießkanne, Druckluftspritze, Regenleitung, Rückenspritze oder mit einer Motorspritze ausgebracht werden.
  2. Um Verstopfungen zu vermeiden, sollten sämtliche Filter, speziell solche mit einer Maschenweite unter 0,3 mm (50 Mesh), entfernt werden.
  3. Der Druck (an der Düse) darf maximal 20 bar / 290 psi betragen.
  4. Die Spritzdüsenöffnung sollte mindestens 0,5 mm (500 µm – 35 Mesh) betragen. Vorzugsweise konische Spritzdüsen mit hohem Durchsatz verwenden.
  5. Die Lösung sollte ständig durchmischt werden, damit die Nematoden nicht auf den Boden des Spritztanks absinken.
  6. Vermeiden Sie den Einsatz von Spritzgeräten mit Kreisel- oder Kolbenpumpe.
  7. Die Wassertemperatur im Tank darf 25° C (77° F) nicht überschreiten, der pH-Wert muss zwischen 4 und 8 liegen.
  8. Die Spritzbrühe gleichmäßig auf der Boden-/Substratoberfläche versprühen.
  9. Anwendung über Bewässerungssysteme bzw. Dosatron/Venturi-Systeme: empfohlen werden druckkompensierte Bewässerungssysteme, sofern vorhanden, andernfalls die Ausbringung durch Spritzen oder Gießen. Konkrete Hinweise zur Anwendung mithilfe von Dosatron/Venturi-Systemen erhalten Sie bei Ihrem Vertreter vor Ort.
  10. Versprühen Sie die Lösung unmittelbar nach dem Ansetzen innerhalb kurzer Zeit (5 Stunden). Gemischte Suspension nicht aufbewahren.

Larvanem ist mit zahlreichen Pflanzenschutzprodukten kompatibel. In der Koppert-App finden Sie eine Datenbank mit Nebenwirkungen (App mit Datenbank der Nebenwirkungen) und kompatiblen Produkten. Oder lassen Sie sich von Ihrem Vertreter vor Ort beraten. Als generelle Regel für die Tankmischung gilt: Geben Sie die Nematoden stets in einen vollständig befüllten Tank mit dem kompatiblen Produkt.

Ideale Einsatzbedingungen für Larvanem

  • Boden- oder Lufttemperaturen von unter 5° C (41° F) und über 35° C (95° F) können tödlich wirken – Das Optimum liegt zwischen 19 bis 33° C (66-92° F).
  • Die Bodenfeuchtigkeit muss mehrere Tage nach der Anwendung auf hohem Niveau gehalten werden. Kultur nach Möglichkeit vor und direkt nach der Anwendung bewässern.
  • Nematoden sind UV-empfindlich: Vermeiden Sie daher die Ausbringung bei direkter Sonneneinstrahlung.
  • Führen Sie die Anwendung abends (oder in bestimmten Fällen morgens) durch damit die Nematoden mehrere Stunden bei optimaler Temperatur und Luftfeuchte wie oben beschrieben wirken können.

Handhabung

1. Schachtel nach Erhalt sofort aus dem Versandkarton nehmen.
2. In einem belüfteten Kühlschrank / Kühlraum bei 2 bis 6° C (35-43° F) lagern.
3. Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.

Das Verfallsdatum auf der Schachtel beachten.

Wenden Sie sich an den Spezialisten

Koppert Biological Systems

Thanks for your request!

Something went wrong, please try again

Möchten Sie mehr über unser Unternehmen und unsere Produkte erfahren? Wenden Sie sich an einen unserer Spezialisten.
Wir erzeugen unsere Produkte und Lösungen für den professionellen Erwerbsgartenbau.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und unterliegt der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von Google.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und unterliegt der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von Google.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Informationen zu Ihren Kulturpflanzen direkt per E-Mail

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und unterliegt der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von Google.
Scrolle nach oben