Montdo-Mite Plus

Wissenschaftliche Bezeichnung:
Transeius montdorensis
Allgemeine Bezeichnung:
Raubmilbe
Produktkategorie:
Natural enemy
[Translate to Germany:]

Verwendungszweck

Verwendungszweck

Anwendungsgebiet von Montdo-Mite Plus

Verwenden Sie Montdo-Mite Plus zur biologischen Bekämpfung der jungen Larven verschiedener Thripsarten (1. und 2. Stadium) sowie der Eier und Larven der Weißen Fliegen Trialeurodes vaporariorum und Bemisia tabaci.

Funktionsprinzip

Funktionsprinzip

Wirkungsweise von Montdo-Mite Plus

Ausgewachsene Raubmilben begeben sich auf Beutesuche oder lauern ihrer Beute auf und saugen sie dann aus.

Produktspezifikationen

Produktspezifikationen

Schachtel mit 500 Tüten
Jede Papiertüte enthält 250 Raubmilben und Futtermilben (alle Stadien) in Kleie.

Hinweise zum Gebrauch

Hinweise zum Gebrauch

Ausbringung von Montdo-Mite Plus

  • Die Tüten so bald wie möglich nach Erhalt zum Einsatz bringen.
  • Die Tüten können direkt in der Kultur platziert werden (sie sind bereits mit einer Ausgangsöffnung versehen).
  • Fassen Sie die Tüten nur oben am Papprand an, damit die Raubmilben keinen Schaden nehmen.
Play

Bei den nachstehenden Angaben handelt es sich um Richtwerte. Für eine individuelle Beratung werden detaillierte Informationen zu lokalen Faktoren, wie der Kultur selbst, den klimatischen Bedingungen und dem Grad des Befalls, benötigt. Informieren Sie sich über die korrekte Anwendung bei einem Koppert-Berater oder bei einem anerkannten Fachhändler für Koppert-Produkte.

Montdo-Mite Plus präventiv schwach kurativ stark kurativ
Dosierung - - -
m²/Einheit 2,5 2,5 1
Intervall (Tage) 28-42 28 28
Frequenz - - -
Bemerkung 1x in Paprika sofort bei Befall durch Thripse oder Weiße Fliege einsetzen nur an Befallsherden und immer in Kombination mit anderen natürlichen Feinden

Ideale Einsatzbedingungen für Montdo-Mite Plus

  • Die Raubmilbe macht keine Diapause und kann daher auch in den Wintermonaten eingesetzt werden.
  • Sie ist gegen hohe Temperaturen unempfindlich
  • Transeius montdorensis beginnt sich zu entwickeln, sobald die Temperaturen tagsüber regelmäßig 20 - 22 °C übersteigen.
  • Transeius montdorensis kann auf Paprikapollen eine Population aufbauen
  • Eine präventive Ausbringung auf Pollen sollte erst bei kontinuierlicher Blüte erfolgen.

Nebenwirkungen

Finden Sie heraus, welche Pflanzenschutzmittel Nebenwirkungen auf dieses Produkt haben

Weiter zur Datenbank mit Nebenwirkungen

Umgang mit dem Produkt

Umgang mit dem Produkt

Handhabung

Biologische Nützlinge leben nur sehr kurz und müssen daher möglichst schnell nach der Lieferung in der Kultur eingesetzt werden. Eine längere Lagerzeit kann die Qualität beeinträchtigen. Falls Sie Montdo-Mite Plus lagern müssen, befolgen Sie bitte die nachstehenden Anweisungen. Koppert B.V. haftet nicht für Qualitätseinbußen, wenn das Produkt länger als empfohlen und/oder unter falschen Bedingungen gelagert wurde.

  • Haltbarkeit: 1-2 Tage
  • Aufbewahrungstemperatur: 10-15 °C
  • Im Dunkeln lagern
  • Auf ausreichende Belüftung achten (CO2 Anstieg)

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Koppert (Koppert B.V. und/oder ihren verbundenen Unternehmen). Verwenden Sie nur Produkte, die in Ihrem (Bundes-)Land und für die betreffende Kulturpflanze zugelassen sind. Überprüfen Sie die lokal geltenden Zulassungsbedingungen. Koppert übernimmt keine Haftung für eine unsachgemäße Anwendung. Koppert haftet nicht für Qualitätseinbußen, wenn das Produkt länger als empfohlen und/oder unter falschen Bedingungen gelagert wurde.

Brauchen Sie Hilfe?

Wenden Sie sich an den Spezialisten

Möchten Sie mehr über unser Unternehmen und unsere Produkte erfahren? Wenden Sie sich an einen unserer Spezialisten.
Wir erzeugen unsere Produkte und Lösungen für den professionellen Erwerbsgartenbau.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und unterliegt der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von Google.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und unterliegt der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von Google.