Aphilin

Aphilin Schlupfwespe Aphelinus abdominalis

Verwenden Sie Aphilin für:

Blattläuse

Verpackung:

Jede 100-ml-Flasche enthält Mumien gemischt mit Holzspänen, aus denen sich 500 Schlupfwespen entwickeln.

Allgemeine Informationen

Play video

Anwendungsgebiet von Aphilin

Verwenden Sie Aphilin zur biologischen Bekämpfung der Grünstreifigen Kartoffellaus Macrosiphum euphorbiae und insbesondere der Grünfleckigen Kartoffelblattlaus (auch Butterblumenlaus genannt) Aulacorthum solani. Aphilin wirkt als Nebeneffekt auch gegen Myzus persicae.

Wirkungsweise von Aphilin

Die weiblichen adulten Schlupfwespen parasitieren die Blattlaus. Darüber hinaus findet Wirtsfraß statt. Die parasitierte Blattlaus erstarrt zu einer ledrigen, schwarz gefärbten Mumie. Die fertig entwickelte Schlupfwespe schlüpft durch ein unregelmäßig gezacktes Loch an der Rückseite der parasitierten Mumie. Die ersten parasitierten Mumien sind ca. zwei Wochen nach der ersten Ausbringung zu sehen.

Anwendungshinweise zu Aphilin

Ausbringung von Aphilin

  • Die Mumien in der Nähe von befallenen Pflanzen freisetzen, weil Aphelinus abdominalis eher bewegungsarm ist.
  • Das Material auf Steinwollmatten oder in Dosierbehältern (Dibox) verteilen.
  • Darauf achten, dass das Material trocken und mehrere Tage am Ausbringungsort bleibt.
  • Mit dem abziehbaren Etikett die Stellen kennzeichnen, an denen das Produkt eingesetzt wurde.

Handhabung

Biologische Nützlinge leben nur sehr kurz und müssen daher möglichst schnell nach der Lieferung in der Kultur eingesetzt werden. Eine längere Lagerzeit kann die Qualität beeinträchtigen. Falls Sie Terranem lagern müssen, befolgen Sie bitte die nachstehenden Anweisungen. Koppert B.V. haftet nicht für Qualitätseinbußen, wenn das Produkt länger als empfohlen und/oder unter falschen Bedingungen gelagert wurde.

  • Haltbarkeit: 1-2 Tage
  • Aufbewahrungstemperatur: 8-10 °C
  • Im Dunkeln lagern

Dosierung

Bei den nachstehenden Angaben handelt es sich um Richtwerte. Für eine individuelle Beratung werden detaillierte Informationen zu lokalen Faktoren, wie der Kultur selbst, den klimatischen Bedingungen und dem Grad des Befalls, benötigt. Informieren Sie sich über die korrekte Anwendung bei einem Koppert-Berater oder bei einem anerkannten Fachhändler für Koppert-Produkte.

Aphilin präventiv schwach kurativ stark kurativ
Dosierung 0,25/m² 2/m² 4/m²  
m²/Einheit 2.000 125 60  
Intervall (Tage) 7 7 7  
Frequenz - - -  
Bemerkung - nur auf befallenen Stellen ausbringen nur auf befallenen Stellen ausbringen  

Wenden Sie sich an den Spezialisten

Koppert Biological Systems

Thanks for your request!

Something went wrong, please try again

Möchten Sie mehr über unser Unternehmen und unsere Produkte erfahren? Wenden Sie sich an einen unserer Spezialisten.
Wir erzeugen unsere Produkte und Lösungen für den professionellen Erwerbsgartenbau.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Informationen zu Ihren Kulturpflanzen direkt per E-Mail

Scrolle nach oben