Grüne Topfpflanzen

Allgemeines

Es gibt viele Arten von grünen Topfpflanzen; häufig kultiviert werden:

  • Die Feigenpflanzen (Ficus) gehören zu der Familie der Maulbeergewächse (Moraceae). Mehr als 800 Arten der Gattung Ficus sind bekannt. Als Nutzpflanze kultiviert wird die Feige (Ficus carica). Als Zimmerpflanze weit verbreitet ist z.B. die Birkenfeige (Ficus benjamina). Ficus enthält einen milchigen Pflanzensaft, der schwach toxisch ist.

  • Skimmia kommen in vielen Varietäten vor und werden wegen ihres attraktiven Blattwerks, ihrer Blüten und dekorativen roten Früchte meist als Gartenpflanzen verwendet. Sie gehören zu den Rautengewächsen (Rutaceae). Diese Pflanzen wachsen im Schatten und benötigen einen feuchten, gut durchlässigen, humusreichen Boden. Skimmien sind robust und tolerant gegenüber Trockenheit und Luftverschmutzung.
     
  • Die Dieffenbachia ist eine sehr beliebte Zimmerpflanze aus der Familie der Aronstabgewächse (Araceae). Die Blätter der Dieffenbachia haben weiße Flecken und Tupfen und machen die Pflanze zu einem dekorativen Innenraumobjekt. Sie ist eine mehrjährige, krautige, aufrecht wachsende Pflanze.
     
  • Sukkulentenstammen aus trockenen Klimazonen. Sie können in ihren Pflanzenorganen (Blatt, Stamm oder Wurzel) Wasser speichern und dieses bei trockenen Verhältnissen nutzen.