Bestäubung im Freiland

Die Bestäubung spielt eine zentrale Rolle bei der Bildung von Früchten und Samen. Beim Anbau von Kulturpflanzen im Freiland ist eine effektive Bestäubung der Schlüssel für reiche Ernten und eine nachhaltige Landwirtschaft.

Im Freilandanbau gehören Bienen zu den effizientesten und zuverlässigsten Bestäubern. Ihre Futtersuche ermöglicht die Fremdbestäubung von Pflanzen, erhöht die genetische Vielfalt und fördert das Wachstum von Kulturpflanzen.

Hummeln im Speziellen sind die besten Bestäuber der Natur für Kulturpflanzen im Freiland, wie Kirschen, Äpfel und Birnen. Diese Kulturen verbessern durch die Bestäubung mit Hummeln sowohl den Fruchtansatz als auch die Qualität der Früchte erheblich. Hummeln sind robust und verrichten ihre wertvolle Arbeit auch bei ungünstigen Wetterbedingungen, niedrigen Temperaturen und geringer Lichtintensität. Sie besuchen bis zu zwei Mal mehr Blüten und übertragen bis zu 2,7 Mal mehr Pollen als Honigbienen, um den Anbauern einen fliegenden Start zur optimalen Bestäubung zu ermöglichen.

Vorteile von Hummeln im Freiland

Bei der Bestäubung von Kulturpflanzen im Freiland setzen die Anbauer in der Regel sowohl Honigbienen als auch Hummeln ein. Diese beiden Bestäuber unterscheiden sich jedoch in verschiedenen Aspekten wie Erscheinungsbild, Nahrungsquellen, Lebensdauer, Kommunikation und vor allem Bestäubungseffizienz erheblich.

Hummeln bieten mit ihren größeren Körpern und besonderen Merkmalen mehrere Vorteile gegenüber Honigbienen, um die Bestäubung zu verbessern:

Pollentragfähigkeit

Hummeln können deutlich mehr Pollen transportieren als Honigbienen, da sie pro Blüte etwa 2,7 Mal mehr Pollen absetzen. Dieser Pollenreichtum trägt zu einer zuverlässigen Bestäubung und zur Entwicklung gleichmäßigerer und größerer Früchte bei, was letztlich zu höheren Erträgen führt.

Anpassungsfähigkeit an Wetterbedingungen

Hummeln zeigen eine beeindruckende Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Witterungsbedingungen, da sie in der Lage sind, ihre Körpertemperatur zu regulieren. Diese einzigartige Eigenschaft ermöglicht es ihnen, über eine größere Reichweite von Temperaturen hinweg aktiv zu bleiben, was sie zu besonders effektiven Bestäubern macht - selbst bei kühlem und nassem Wetter, wenn Honigbienen eine geringere Aktivität zeigen können.

Bestäubung von Freilandkulturen

Kurz blühende Kulturpflanzen

Pflaumen, Pfirsiche, Aprikosen und Mandelbäume sind einige kurz blühende Kulturpflanzen im Freiland. Die effektive Zeit für die Bestäubung und den Fruchtansatz dauert nur wenige Wochen. In dieser entscheidenden Zeit sind effiziente und aktive Bestäuber, wie z.B. Hummeln, ein Muss. Die beste Bestäubung findet am frühen Morgen statt, daher ist der Einsatz von Hummeln, die Frühaufsteher sind, empfehlenswert.

Natupol Booster wurde für Kulturpflanzen mit einer kurzen (ein bis vier Wochen) intensiven Blütezeit entwickelt, die viel Nektar produzieren. Für früh blühende Kulturpflanzen ist Natupol Trio mit zusätzlicher Isolierung die bessere Wahl.

Lang blühende Kulturpflanzen

Diese Kulturpflanzen, wie z.B. Äpfel, Birnen oder Avocados, die sich durch eine lange Blütezeit auszeichnen, liefern kontinuierlich Nektar und Pollen, so dass die Hummeln während ihres gesamten Aktivitätszyklus Zugang zu Nahrung haben.

Tripol, das 3 Kolonien in großer Zahl enthält, ist die beste Wahl für lang blühende Kulturpflanzen.

Beratung zur Bestäubung von Kulturpflanzen im Freiland

Eine optimale Bestäubung bei Kulturpflanzen im Freiland ist entscheidend für reiche Erträge und gesunde, gedeihende Pflanzen. Unsere Ratschläge sollen Anbauer wie Sie mit wertvollen Erkenntnissen und bewährten Strategien zur Förderung einer effektiven Bestäubung versorgen. Wenn Sie unsere Empfehlungen nutzen, können Sie das Potenzial der natürlichen Bestäuber voll ausschöpfen und die Produktivität Ihrer Kulturpflanzen erheblich steigern.

Produkte für die Bestäubung im Freien

Für Sie empfohlen