Rophoria

Wissenschaftliche Bezeichnung:
Sphaerophoria rueppellii
Deutscher Name:
Schwebfliege
Produktkategorie:
Nützlinge
  • Zur Bekämpfung aller Arten von Blattläusen. Gut dispergieren und Hotspots von Blattläusen finden

  • Lässt sich Gut einfach verteilen und findet gut Hotspots für von Blattläuse

  • Zur Bekämpfung aller Arten von Blattläusen. Gut dispergieren und Hotspots von Blattläusen finden

  • Lässt sich Gut einfach verteilen und findet gut Hotspots für von Blattläuse

Verwendungszweck

Verwendungszweck

Schädlinge

Alle Arten/Stadien von Blattläusen.

Wirkungsweise

Wirkungsweise

Wirkungsweise

Die erwachsenen Schwebfliegen schlüpfen aus den Puppen und legen ihre Eier in den Blattlauskolonien ab. Die jungen Larven beginnen, sich von den Blattläusen zu ernähren.

Erscheinungsbild

Die Eier sind oval, 1 mm groß und weiß-grau.

Die Larven sind bis zu 7 mm lang, grün-gelb, ohne Beine.

Die Puppen sind hellgrün, tröpfchenförmig und befinden sich auf den Blättern.

Die erwachsenen Tiere sind 7-9 mm lang, haben ein gelbes Gesicht und einen gelben Hinterleib mit schwarzen Flecken.

Visueller Effekt

Blattläuse werden vollständig verzehrt, nur die Häute bleiben zurück. Dunkle Ausscheidungen (Mekonium) auf den Blättern sind ein Indikator für die Aktivität der Schwebfliegenlarven.

Produktspezifikationen

Produktspezifikationen

Packungsgröße 100 Puppen.
Präsentation 3,5x3,5x3,5 cm große Pappschachtel.
Entwicklungsstadium Puppen.
Trägermaterial Buchweizenschalen und Vermiculit.
Nahrung Keine.
Anwendungshinweise

Anwendungshinweise

Anmeldung

Öffnen Sie den Karton erst, wenn Sie an der Ausgabe Ausbringungsstelle angekommen sind. Öffnen Sie vorsichtig den gelochten Deckel des Kartons. Hängen Sie den geöffneten Karton senkrecht an die Pflanzen, vorzugsweise in die Nähe der Blüten. Schützen Sie ihn vor direkter Sonneneinstrahlung oder Regen.

Dosierung

Die Dosierung von Rophoria hängt von Klima, Kultur und Blattlausdichte ab und sollte immer an die jeweilige Situation angepasst werden. Beginnen Sie mit der Einführung Ausbringung präventiv oder sobald die ersten Blattläuse in den Kkulturenpflanzen entdeckt werden. Die Einführungsraten Ausbringungsmenge liegen liegt in der Regel zwischen 200 und 600 Puppen pro ha/Freisetzung. Die Ausbringung sollte mehrmals wiederholt werden. Wenden Sie sich an einen Koppert-Berater oder einen anerkannten Händler, um sich über die beste Strategie für Ihre Situation beraten zu lassen.

Umweltbedingungen

  • Rophoria ist zwischen 20 und 30 °C am wirksamsten.
  • Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist für die Entwicklung der Larven und das Schlüpfen der Puppen günstig.
  • Erwachsene Schwebfliegen ernähren sich von Pollen und Nektar. Stellen Sie sicher, dass blühende Pflanzen vorhanden sind, um eine optimale Ansiedlung zu gewährleisten.

Kombinierte Nutzung

Für eine wirksame Bekämpfung von Blattläusen ist eine Kombination mit anderen Räubern und/oder Parasitoiden erforderlich.

Nebenwirkungen

Pflanzenschutzmittel können (in)direkte Auswirkungen auf biologische Lösungen haben. Finden Sie heraus, welche Pflanzenschutzmittel Nebenwirkungen auf dieses Produkt haben.

Weiter zur Datenbank mit Nebenwirkungen
Handhabung

Handhabung

Lagerzeit nach Erhalt

1-2 Tage

Lagertemperatur

8-10°C/47-50°F.

Lagerungsbedingungen

Dunkel lagern.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Koppert (Koppert B.V. und/oder ihren verbundenen Unternehmen). Verwenden Sie nur Produkte, die in Ihrem (Bundes-)Land und für die betreffende Kulturpflanze zugelassen sind. Halten Sie stets die in den örtlichen Produktzulassungen festgelegten Bedingungen ein. Koppert übernimmt keine Haftung für eine unsachgemäße Anwendung. Koppert haftet nicht für Qualitätseinbußen, wenn das Produkt länger als empfohlen und/oder unter falschen Bedingungen gelagert wurde.

Brauchen Sie Hilfe?