Xanthomonas fragariae

Eckige Blattfleckenkrankheit

Allgemeines

Xanthomonas fragariae ist eine Blattfleckenkrankheit bei Erdbeeren. Sie tritt auch in anderen Kulturen auf.

Lebenszyklus und Erscheinungsbild der Eckigen Blattfleckenkrankheit

Xanthomonas fragariae überwintert in Pflanzen und abgestorbenen Blättern, die im Frühjahr zur primären Infektionsquelle werden. Die Bakterien können aber auch durch neues Pflanzgut in eine Kultur eingeschleppt werden. Sie sind sehr widerstandsfähig gegen Austrocknung und können gut in trockenen Blättern oder Blättern im Boden überleben, aber nicht unabhängig im Boden. Unter feuchten Bedingungen treten Bakterien aus den Blattflecken aus und bilden eine sekundäre Infektionsquelle. Sie werden durch Regen, Gießwasser oder Arbeiten an der Pflanze verteilt. Die Infektion der Pflanzen erfolgt sowohl passiv als auch aktiv. Infektion und Krankheitsbildung werden durch Temperaturen um die 20 °C tagsüber und kalte Nächte in Kombination mit hoher Luftfeuchtigkeit oder Anwesenheit von Wasser begünstigt. Diese Bedingungen entstehen meist im Frühjahr, wenn es regnet oder Sprinklerbewässerung verwendet wird. Gesunde, gut wachsende Pflanzen sind anfälliger als kranke oder gestresste Pflanzen.

So können Sie Ihre Pflanzen stärken

  • Verwenden Sie sauberes Vermehrungsmaterial und krankheitsfreie Jungpflanzen bzw. gesundes Saatgut.
  • Entfernen Sie mögliche Infektionsquellen wie abgestorbene Blätter.
  • Sorgen Sie bei Freilandtomaten und Freilandpaprika für eine Fruchtfolge, um einer Infektion durch Ernterückstände vorzubeugen.
  • Vermeiden Sie Abfall- oder Komposthaufen in der Nähe des Gewächshauses oder des Feldes.
  • Bauen Sie resistente Sorten an..

Beugen Sie Pflanzenkrankheiten vor, indem Sie das Pflanzenpotenzial und die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen optimieren.