Phomopsis sclerotioides

Schwarze Wurzelfäule von Kürbisgewächsen

Allgemeines

Phomopsis sclerotioides ist ein pflanzenpathogener Pilz, der Schwarze Wurzelfäule, aber auch Echten Mehltau sowie Falschen Mehltau von Kürbissgewächsen verursacht.

Lebenszyklus und Erscheinungsbild der Schwarzen Wurzelfäule von Kürbisgewächsen

Phomopsis sclerotioides überdauert im Boden und ist ein starker saprophytischer Konkurrent. Das bedeutet, dass er „sauberen“ oder sterilisierten Boden und Substrat schnell besiedeln kann. Da er aggregiert, muss die Desinfektion gründlich und gleichmäßig durchgeführt werden. Phomopsis sclerotioides bildet Fruchtkörper (sogenannte Pseudosklerotien), die ungünstige Bedingungen über Jahre hinweg im Boden überleben können. Über den Lebenszyklus ist ansonsten nur wenig bekannt. Der Pilz wird durch Wasser-, Luft- und Bodenpartikel übertragen.

So können Sie Ihre Pflanzen stärken