Autographa gamma

Gammaeule

Allgemeines

Die Gammaeule (Autographa gamma) ist ein Wanderfalter, der bis November in den nördlichen Gebieten Europas zu finden ist und über die Wintermonate nach Südeuropa zieht. Die Falter können 2.000 bis 2.500 km zurücklegen. In gemäßigten Klimazonen bildet die Gammaeule pro Jahr ein bis zwei sich überschneidende Generation. Besonders die zweite Generation fügt landwirtschaftlichen Nutzpflanzen, vor allem Kohl, ab August viel Schaden zu. Die Gammaeule (Autographa gamma) ernährt sich von zahlreichen Pflanzen aus 14 Familien und ist auch in Gewächshauskulturen wie Paprika, Salat, Bohnen Chrysanthemen und verschiedenen Zierpflanzen anzutreffen, wo sie erheblichen Schaden verursachen kann.

Lebenszyklus und Erscheinungsbild der Gammaeule

Die Vorderflügel der Gammaeule (Autographa gammahaben unterschiedliche Zeichnungen, die von verschiedenen Brauntönen bis Grau reichen: Das markanteste Merkmal ist das unregelmäßige weiße Abzeichen. Die Hinterflügel sind braun mit einem breiten, dunklen Streifen am Rand. Der Körper ist hellbraun und behaart, die Fühler sind lang und dünn. Die Falter sind tag- und nachtaktiv und fliegen häufig in größeren Schwärmen. Sie fliegen schnell von Blüte zu Blüte und ruhen oft mit dachartig über ihren Körper gefalteten Flügeln.

Das Weibchen legt bis zu 2000 Eier auf der Unterseite der Blätter ihrer Wirtspflanze ab, in der Regel separat, aber manchmal in kleinen Gruppen. Diese Eier sind grauweiß mit einem blaugrauen Anflug in der Mitte und ihre Oberfläche ist unregelmäßig geriffelt. Die Raupen haben einen kleinen Kopf, der graugrün bis bräunlich grün ist, manchmal mit einer schwarzen Seitenlinie. Ihr Körper ist borstig behaart und normalerweise grünlich mit einer hellen Seitenlinie. Unterhalb der Seitenlinie befindet sich auf jedem Segment ein dunkler Punkt. Der Rücken ist mit abwechselnden hellen und dunklen Streifen versehen. Charakteristisch für diese Raupe ist die schwingende Bewegung des vorderen Körperteils. Die Raupen sind nachtaktiv. Wenn die Raupe ausgewachsen ist, verwandelt sie sich in eine grünliche bis schwarze Puppe. Die Verpuppung geschieht in der Regel an der Pflanze in einem Gespinst aus Blättern, manchmal auch an versteckten Bereichen im Gewächshaus.

Schadbild

Die Larven ernähren sich von Blättern und verursachen einen typischen Raupenschaden. Das Schadbild umfasst das Abfressen der Blattepidermis und des Blattstiels bis zum Skelettierfraß, Ansammlung von Kot und die Zerstörung von Wachstumssspitzen.

So bekämpfen Sie die Gammaeule

Koppert bietet verschiedene Lösungen zur biologischen Bekämpfung der Gammaeule.

Wenden Sie sich an den Spezialisten

Koppert Biological Systems

Thanks for your request!

Something went wrong, please try again

Möchten Sie mehr über unser Unternehmen und unsere Produkte erfahren? Wenden Sie sich an einen unserer Spezialisten.
Wir erzeugen unsere Produkte und Lösungen für den professionellen Erwerbsgartenbau.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Informationen zu Ihren Kulturpflanzen direkt per E-Mail

Scrolle nach oben