Kategorie: Kulturhinweis
Veröffentlichungsdatum: Dezember 02, 2015

Ein guter Start in die neue Anbausaison

In vielen Betrieben steht bereits die neue Anbausaison vor der Tür. Um möglichst „sauber“, d.h. schädlingsfrei zu starten, ist es wichtig, die richtigen Vorkehrungen zu treffen.

Ideal ist es, bereits vor dem Pflanzen gelbe Horiver-Leimtafeln  aufzuhängen. Auf diese Weise kann man feststellen, welche Schädlinge bereits im Gewächshaus herumfliegen. Eine weitere wichtige Maßnahme ist regelmäßiges Monitoring. Wir empfehlen wöchentlich 25 gelbe Leimtafeln pro ha auszuzählen. Durch diese Maßnahme ist der Einsatz von Schlupfwespen effektiver planbar. Generell sollte man mit dem Einsatz nicht zu lange warten und bei Bedarf die Anzahl rechtzeitig erhöhen.
Sollte der Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln notwendig sein, gibt das Auszählen der Gelbtafeln auch Aufschluss darüber, wie effektiv die Spritzung war.
In vielen Kulturen hat sich das Aufhängen von Rollertraps bewährt. Sie fangen bereits anwesende Weiße Fliegen oder Thripse in größerem Maß ab und verhindern somit den Aufbau einer Population.
Nicht vergessen sollten man regelmäßig Unkräuter zu entfernen. Diese können ein Indikator für das Vorhandensein bzw. Aufkommen von Spinnmilben oder anderen Schädlingen sein.
Betriebe, die Jungpflanzen erhalten, sollten diese möglichst zeitnah auf einen Schädlingsbefall kontrollieren. Dies kann man mit Gelb- und Blautafeln tun. Thripsbefall lässt sich mit Blautafeln feststellen, die man im wöchentlichen Abstand prüfen sollte. Gelbtafeln fangen Weiße Fliegen, Zikaden, Trauermücken und geflügelte Blattläuse ab.

Brauchen Sie Hilfe?