Blattlausbekämpfung in der kälteren Jahreszeit

Aktuelles 25 November 2020

Auch bei niedrigeren Temperaturen können im Gewächshaus immer noch Blattläuse auftreten. Natürliche Gegenspieler wie Schlupfwespen, Schwebfliegen oder Raubkäfer sind bei niedrigen Temperaturen allerdings nicht mehr so aktiv. Zum Glück gibt es eine gute Alternative.

Ab Temperaturen von +8 °C sind Florfliegenlarven (Chrysopa) gegen eine Reihe von Schädlingen sehr wirksam. Die räuberischen Larven vertilgen neben Blattläusen auch Thripse, Spinnmilben, Larven der Weißen Fliege, Schmetterlingseier sowie Woll- und Schmierläuse. In ihrer Entwicklung bis zum adulten Insekt können sie bis zu 500 Blattläuse fressen. 

Die Larven sind nur in niedrigen Pflanzenkulturen aktiv. Sie werden in Flaschen mit Buchweizenschalen geliefert. Empfehlenswert ist es, sie an den Befallsstellen auszubringen.
 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Informationen zu Ihren Kulturpflanzen direkt per E-Mail

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und unterliegt der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von Google.
Scrolle nach oben