Spidex Vital hält, was es verspricht

Spidex Vital hält, was es verspricht

Schon der Vater von Sjaak van Dijk verwendete die Raubmilbe Phytoseiulus persimilis, und auch Sjaak selbst hat sie immer eingesetzt. Vor kurzem ist Sjaak jedoch auf Spidex Vital umgestiegen. Seine ersten Erfahrungen mit dem neuen Produkt sind positiv: "Ich kenne Phytoseiulus schon mein ganzes Leben", beginnt der Anbauer von Gurken. Auf seinem drei Hektar großen Betrieb im niederländischen Pijnacker war die Raubmilbe schon immer ein zuverlässiger Helfer. Ich setze sie zur Bekämpfung der Spinnmilbe in Kombination mit Cucumeris, Feltiella und Swirskii ein. Zusammen ergeben sie eine wirksame Mischung. Man kann sie schon kurz nach der Freisetzung sehen und sie machen sich sofort an die Arbeit.

Ein angespannter Moment

Sjaak van Dijk hat Anfang Februar auf Spidex Vital umgestellt. Ich habe drei Kulturen pro Jahr", erzählt er uns fünf Wochen später. Da die alte Kultur immer weggeräumt wird, fange ich jedes Mal von vorne an und muss dreimal die notwendigen Bestände aufbauen. In Gurkenbetrieben wie dem meinen ist das immer ein kritischer und angespannter Moment. Und da Spinnmilben bei dieser Art von Kulturpflanzen echte Probleme verursachen können, ist ein noch besserer Nutzen immer willkommen. Das war der Grund, warum ich das neue Produkt ausprobiert habe.

Schädlingsbekämpfung beginnt früher

Bis jetzt hat Spidex Vital die Erwartungen von Sjaak van Dijk erfüllt. Eine Woche nach der Freigabe der ersten Lieferungen hat er sich die Kultur genauer angeschaut. Es war deutlich zu sehen, dass die Raubmilben gleichmäßiger über die kulturpflanzen verteilt waren. Dies entspricht der Erklärung, die Sjaak von Berater Ron Delissen erhalten hat, und dem, was Koppert in der Packungsbeilage versprochen hat, erzählt er uns. Spidex Vital macht sich sofort an die Arbeit, um Spinnmilben und Hot-Spots zu bekämpfen, die Nützlinge suchen effektiver und da sie ihre Eier früher ablegen, entwickelt sich die Population schneller.

Ein Gefühl der Ruhe auf dem Bauernhof

Die erhöhte Wirksamkeit von Spidex Vital ist für Sjaak van Dijk ein großer Vorteil. Wie bereits erwähnt, können Spinnmilben bei Gurken echte Probleme verursachen. Die Fähigkeit von Spidex Vital, Spinnmilben und Hot-Spots wirksam zu bekämpfen, bringt Ruhe in den Betrieb", sagt er und verweist darauf, dass die Wetterbedingungen bisher günstig waren. Aber der Sommer kommt erst noch, sagt er. Im weiteren Verlauf der Saison wird die Luftfeuchtigkeit sinken. Spinnmilben bevorzugen zwar ein trockeneres Gewächshausklima, aber Raubmilben mögen es nicht so gerne. Spidex Vital muss sich unter solchen trockenen Bedingungen erst noch bewähren. Ich will sehen, was passiert. Es handelt sich jedoch um ein neues Produkt, und Koppert wird möglicherweise zu gegebener Zeit geänderte Empfehlungen für den Verwendungszweck geben. Vielleicht müssen wir es häufiger anwenden oder eine größere Menge ausbringen... wir werden sehen.

Ein robusteres System

Aufgrund seiner ersten Erfahrungen ist Sjaak van Dijk mit Spidex Vital zufrieden. Es ist ein gutes Zeichen, wenn eine Raubmilbe sofort in die kulturpflanzen eindringt und mit der Suche beginnt. Das macht das System robuster.

Wendepunkt in der Bekämpfung von Spinnmilben

Da Koppert die Produktionsbedingungen jetzt noch besser kontrollieren kann, erhöht sich die Liefersicherheit, was ein weiterer Vorteil für die Anwender ist. Die Landwirte profitieren in hohem Maße von Spidex Vital, und ihre Spinnmilbenbekämpfung wird robuster. Tim schließt: "Wir werden dem Markt den Mehrwert des neuen Produkts ganz klar erklären. Wie sein Vorgänger vor mehr als fünfzig Jahren hat Spidex Vital das Potenzial, sich zu einem Wendepunkt in der Spinnmilbenbekämpfung zu entwickeln. Es ändert die Spielregeln und hat die Spinnmilben noch besser im Griff. Und der Anbauer profitiert davon.'