Macro-Mite gegen Thripspuppen

Kulturhinweis

Macro-Mite gegen Thripspuppen

29 April 2019

Die Bodenraubmilbe Macrocheles robustulus (Macro-Mite) bekämpft Thripspuppen, verschiedene Larvenstadien der Trauermücke, Mücken- und –Fliegenlarven sowie junge Duponchelia-Raupen.

Der Einsatz von Macro-Mite wird bei der Thripsbekämpfung immer wichtiger, da hierdurch auch das Puppenstadium der Thripse erfasst wird. Macrocheles robustulus wird direkt nach dem Ein- oder Umtopfen ausgestreut oder verblasen. Auf diese Weise hat die Bodenraubmilbe ausreichend Zeit eine stabile Population aufzubauen. Bei zunehmendem Thripsdruck steigt auch die Population von Macro-Mite, was eine noch wirksamere Bekämpfung ermöglicht.

Für ein optimales Ergebnis muss der Boden feucht und humusreich sein und eine lockere Struktur haben. Die Mindesttemperatur für den erfolgreichen Einsatz von Macro-Mite beträgt 15 °C.

Ein umfassender Ansatz bringt die besten Ergebnisse

Die Thripsbekämpfung ist umso effizienter, je mehr Entwicklungsstadien des Schädlings erfasst werden. Dies lässt sich mit dem Einsatz verschiedener Raubmilben erreichen, u.a. Thripex, Limonica, Swirksi-Mite und Montdo-Mite.

Auch das Abfangen adulter Thripse mit Horiver-Leimtafeln spielt eine immer größere Rolle. So wird der Schädlingsdruck auf einem niedrigen Niveau gehalten.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Informationen zu Ihren Kulturpflanzen direkt per E-Mail

Scrolle nach oben