Monitoring für einen sauberen Kulturstart

In vielen Betrieben steht die neue Anbausaison vor der Tür. Um möglichst schädlingsfrei zu starten, muss man die richtigen Vorbeugemaßnahmen treffen. Und auch zwischen den Kulturen kann viel getan werden, um den Schädlingsdruck unter Kontrolle zu halten.

Effizientes Monitoring

Eine wichtige Maßnahme ist regelmäßiges Monitoring in der Kultur. Ideal ist es, bereits vor dem Pflanzen Horiver-Leimtafeln aufzuhängen. Auf diese Weise kann man feststellen, welche Schädlinge bereits im Gewächshaus herumfliegen. Vor kurzem hat Koppert sein Sortiment an Horiver-Leimtafeln erweitert. Damit können Sie gezielt Blattläuse, Minierfliegen, Weiße Fliegen, Thripse, Schadwanzen, Trauermücken und andere fliegende Schädlinge erkennen und abfangen. Sollte der Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln notwendig sein, gibt das Auszählen der Gelbtafeln auch Aufschluss darüber, wie effektiv die Spritzung war.

 

In vielen Kulturen hat sich das Aufhängen von Rollertraps bewährt. Sie fangen bereits anwesende Weiße Fliegen oder Thripse in größerem Maß ab und verhindern somit den Aufbau einer größeren Population.

Fazit: Eine effiziente Überwachung ist für den Erfolg der biologischen Schädlingsbekämpfung und des integrierten Pflanzenschutzes sehr wichtig.

 

Noch Fragen? Ihr Koppert-Berater hilft Ihnen gerne weiter.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Informationen zu Ihren Kulturpflanzen direkt per E-Mail

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und unterliegt der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von Google.
Scrolle nach oben