Tripol

Wissenschaftliche Bezeichnung:
Bombus terrestris
Deutscher Name:
Dunkle Erdhummel
Produktkategorie:
Bestäubung
  • Für früh blühende Freilandkulturen
  • Mit Beehome-Tür
  • Witterungsbeständig
Play
  • Für früh blühende Freilandkulturen
  • Mit Beehome-Tür
  • Witterungsbeständig

Verwendungszweck

Verwendungszweck

Tripol-Bestäubungskästen (mit drei großen Hummelvölkern) wurden für frühjahrsblühende Freilandkulturen entwickelt. 

Kulturpflanzen

Steinobst, Kernobst, Erdbeere, Heidelbeere

Wirkungsweise

Wirkungsweise

Wirkungsweise

Nach dem Aufstellen des Hummelkastens beginnen die Arbeiterinnen mit der Bestäubung der Blüten und sammeln gleichzeitig Pollen zur Fütterung der Brut. In den Wochen nach dem Aufstellen schlüpfen weitere Arbeiterinnen aus der Brut, wodurch sich sowohl die Größe des Volks als auch die Bestäubungsleistung erhöht. Nach einigen Wochen erreicht das Volk seine maximale Stärke. Anschließend nehmen Größe und Bestäubungsaktivität ab. Die Entwicklung des Volks hängt von den Umgebungsbedingungen sowie von der Menge und Qualität der Pollen ab.
 

Play

Produktspezifikationen

Produktspezifikationen

Verpackungseinheit

Ein Hummelkasten mit 3 separaten besonders großen Hummelvölkern einschließlich einer Königin, Arbeiterinnen, Brut und Zuckerwasser

Anwendungshinweise

Anwendungshinweise

Anwendung

  • Tripol-Hummelkästen können 4–7 Tage vor der Blüte der Kultur aufgestellt werden.
  • Tripol-Kästen gleichmäßig über das Feld verteilen. Die beste Position ist auf einer waagerechten Plattform knapp über dem Boden
  • Nach dem Aufstellen der Kästen mindestens eine halbe Stunde warten, bevor Sie die Fluglöcher öffnen, damit sich die Hummeln beruhigen.
  • Die Kästen vor direkter Sonneneinstrahlung und Regen schützen und beschweren, zum Beispiel mit einem Stein, damit diese nicht weggeweht werden.
  • Bei warmem Wetter die oben im Kasten befindlichen Lüftungsöffnungen aufmachen
  • Ziehen Sie die weiße Schiebetür jedes Kastens nach oben, bis zwei Öffnungen sichtbar werden (Eingang und Ausgang). Die kleine schwarze Tür unter dem Deckel nicht entfernen
  • Bestäubungsleistung und -dauer sind je nach Kultur unterschiedlich und abhängig von den Umgebungsbedingungen Lassen Sie sich bezüglich der optimalen Anwendungsstrategie für Ihre Situation stets von einem Koppert-Berater oder einem anerkannten Fachhändler für Koppert-Produkte beraten.

Umgebungsbedingungen

Tripol arbeitet am besten bei einer Umgebungstemperatur zwischen 12 °C und 30 °C (an Tagen mit Temperaturen über 25 °C nicht in die Sonne stellen).

Nebenwirkungen

Pflanzenschutzmittel können (in)direkte Auswirkungen auf biologische Lösungen haben. Finden Sie heraus, welche Pflanzenschutzmittel Nebenwirkungen auf dieses Produkt haben.

Weiter zur Datenbank mit Nebenwirkungen

Handhabung

Handhabung

Lagerdauer nach Erhalt

Beginnen Sie noch am Liefertag mit dem Einsatz der Hummeln, um bestmögliche Bestäubungsergebnisse zu gewährleisten. Bei Bedarf können die Hummelkästen maximal 1 Tag gelagert werden.

Lagerungstemperatur

15–25 °C

Lagerbedingungen

Hummelkästen an einem gut belüfteten Ort aufbewahren, der keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist.

Hygiene

Hummelkästen nach der Blüte, aber spätestens 12 Wochen nach dem Aufstellen entfernen

Entsorgung

Alte Hummelkästen in Plastikbeuteln verschließen, um die noch lebenden Hummeln zu töten, was etwa 2 Wochen dauert. Wenn alle Hummeln tot sind, die Hummelkästen gemäß den örtlichen Vorschriften entsorgen.

Downloads

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Koppert (Koppert B.V. und/oder ihren verbundenen Unternehmen). Verwenden Sie nur Produkte, die in Ihrem (Bundes-)Land und für die betreffende Kulturpflanze zugelassen sind. Überprüfen Sie die lokal geltenden Zulassungsbedingungen. Koppert übernimmt keine Haftung für eine unsachgemäße Anwendung. Koppert haftet nicht für Qualitätseinbußen, wenn das Produkt länger als empfohlen und/oder unter falschen Bedingungen gelagert wurde.

Brauchen Sie Hilfe?