Maximierung der Bestäubung bei der Tomate

Hummeln spielen eine entscheidende Rolle bei der optimalen Bestäubung von Tomatenkulturen. Wenn Sie die Bestäubung Ihrer Kulturpflanzen optimieren und außergewöhnliche Erträge erzielen möchten, kann der einsatz von Hummeln einen entscheidenden Unterschied bewirken. Hummeln sind effiziente und zuverlässige Bestäuber. Wenn sie strategisch in Kombination mit den richtigen Methoden eingesetzt werden, können sie den Fruchtansatz und die Qualität der Früchte erheblich verbessern. In diesem Leitfaden geben wir Ihnen wertvolle Einblicke, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Expertentipps, wie Sie Hummeln erfolgreich in Ihren Tomatenanbau integrieren können. Tauchen Sie ein in die Welt der Bestäubung durch Hummeln und lüften Sie die Geheimnisse, um Ihre Tomatenernte zu maximieren. Brauchen Sie unsere Tipps für die Aufstellung von Hummelvölkern? Laden Sie hier unser Poster herunter.

Tipps für die Bestäubung von Tomaten

"Buzz-pollination" und Bissmarken

Um die Bestäubung einzuleiten, wenden Hummeln eine Technik an, die als Buzz-pollination bezeichnet wird. Sie halten sich an der Blüte fest und erzeugen Vibrationen, die die Übertragung des Pollens unterstützen. Innerhalb von ein bis vier Stunden färben sich die Kieferabdrücke der Hummeln auf der Blüte, die so genannten Bissspuren, braun. Diese Abdrücke dienen als Indikatoren für die Bestäubung durch die Hummeln. In der Regel reicht ein einziger Besuch einer Hummel für eine erfolgreiche Bestäubung aus. Der Fruchtansatz erfolgt, sobald eine Blüte ausreichend bestäubt wurde.

Die Bestäubung sollte erfolgen, bevor sich die Blüte schließt. Die Dauer der Blütenöffnung variiert je nach Umgebungsbedingungen zwischen einem und drei Tagen. Um den Fortschritt der Bestäubung zu beurteilen, sammeln Sie etwa 20 geschlossene Blüten von verschiedenen Standorten. Es ist wichtig, dass alle geschlossenen Blüten Bissmarken aufweisen. Geschlossene Blüten geben einen genauen Aufschluss über den Stand der Bestäubung. Blüten, die länger als einen Tag geöffnet sind, weisen in der Regel ein bis fünf Bissspuren auf.

Kontrollieren Sie regelmäßig die Leistung der Hummeln, indem Sie ihre Arbeit mindestens alle zwei Tage überprüfen. Wenn die Zahl der Bissmarken auf ein oder zwei pro Blüte zurückgeht, ist es ratsam, einen neuen Hummelkasten aufzustellen.

Überlegungen zu Temperatur und Feuchtigkeit

Hummeln fühlen sich in bestimmten Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsbereichen wohl. Am aktivsten sind sie zwischen 8 °C und 28 °C, wobei ihre Aktivität jenseits von 28 °C allmählich abnimmt. Es ist wichtig, den Hummeln geeignete Bedingungen zu bieten und extreme Temperaturen zu vermeiden, die ihre Aktivität behindern könnten. Außerdem sorgt eine relative Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 80 % für eine optimale Pollenfreigabe, während Extreme außerhalb dieser Reichweite den Fruchtansatz behindern können.

Erhaltung der Pflanzengesundheit

Um den Erfolg der Bestäubung zu maximieren, ist es wichtig, die Gesundheit der Tomatenpflanzen zu erhalten. Verschiedene Faktoren wie Wassermangel, unausgewogene Ernährung, Viren, Krankheiten, Schädlinge, extremes Wachstum, Klimabedingungen und chemische Einflüsse können die Pflanzengesundheit beeinträchtigen und die Zahl der gesunden Blüten verringern. Regelmäßige Überwachung, angemessene Pflege und schnelles Handeln gegen potenzielle Risiken tragen zu einer gesunden Kultur und einer besseren Bestäubung bei.

Positionierung und Sichtbarkeit von Bienenstöcken

Um eine effektive Kommunikation zwischen Hummeln und Menschen zu ermöglichen, ist es wichtig, den Hummelkasten gut sichtbar aufzustellen. So können sowohl die Hummeln als auch die Menschen den Hummelstock leicht erkennen und erreichen. Achten Sie außerdem darauf, dass der Hummelkasten waagerecht aufgestellt wird, damit er optimal funktioniert.

Schutz vor den Elementen

Der Schutz des Hummelvolkes vor ungünstigen Witterungsbedingungen ist für die Aufrechterhaltung seiner Effizienz unerlässlich. Der Schutz des Kastens vor Kondenswasser und Regenwasser hilft, Schäden zu vermeiden und das Wohlergehen des Hummelvolks zu gewährleisten. Es wird empfohlen, den Hummelkasten ordnungsgemäß zu warten und regelmäßig zu kontrollieren, um sich vor möglichen Risiken zu schützen.

Platzierung und Anzahl der Hummelvölker

Um eine optimale Leistung zu erzielen, sollten Sie nicht mehr als drei Hummelvölker zusammen aufstellen. Es ist wichtig, die Hummelkästen so aufzustellen, dass die Ausgänge der Kastens in verschiedene Richtungen zeigen, weg von den Kulturpflanzen. Diese Anordnung ermöglicht ein effizientes Bewegen der Hummelvölker, verhindert eine Überfüllung und fördert eine effektive Bestäubung.

Auswirkungen von Pflanzenschutzmitteln

Seien Sie vorsichtig bei der Verwendung von Pestiziden vor und während der Blüte. Einige Wirkstoffe können für Hummeln schädlich sein und auch langfristige Auswirkungen haben. Besprechen Sie die Angelegenheit mit Ihrem Berater oder konsultieren Sie unsere App für Nebenwirkungen.

Wenn Sie die oben genannten Richtlinien befolgen, können Sie die Bestäubung Ihrer Kulturpflanzen durch Hummeln optimieren. Ein geeigneter Standort des Hummelkastens, Schutz vor ungünstigen Witterungsbedingungen und die Aufrechterhaltung der richtigen Umweltfaktoren tragen zum Wohlbefinden des Hummelvolks bei und verbessern die Bestäubung.

Weitere bewährte Verfahren

Für Sie empfohlen